« Januar 2003 | Main | März 2003 »

27.02.03

Verkehrsmittel

Der öffentliche Nahverkehr in Hong Kong ist ausgezeichnet ausgebaut und auch recht günstig. Ein Auto zu besitzen, ist nicht wirklich nötig, da man fast alle Ziele mit Bus, U-Bahn, Straßenbahn, Fähre oder Taxi erreichen kann. Sehr praktisch ist die Octopus Karte. Dies ist eine Guthaben-Chipkarte, mit der man berührungslos - es reicht sein Portemonnaie oder die Tasche an den Leser zu halten - die Endgelte der meisten Linienbusse, der MTR, der LRT, der KCR, einiger Fährlinien und des Airport Express zahlen kann. Erhältlich ist die Karte am Flughafen und in MTR- und KCR-Stationen für 150 HKD (100 HKD Guthaben und 50 HKD Pfand). Dort kann man die Octopus an Add Value Machines mit Bargeld oder Kreditkarte auch wieder aufladen. Darüberhinaus hat man die Möglichkeit bei 7Eleven mit der Octopus zu bezahlen und selbige dort aufzuladen.

MTR

Die Mass Transit Railway ist sicherlich eine der effektivsten Verkehrsmittel weltweit. Diese U-Bahn verkehrt auf vier Linien auf Hong Kong, in Kowloon, in den angrenzenden Gebieten der New Territories und auf Lantau. Fahrpreise variieren je nach Entfernung von 3,80 bis 23,10 HKD. Zum Zurücklegen größerer Strecken ist sie sicherlich erste Wahl. Die MTR verkehrt zwischen etwa 6:00 und 0:30. Die Zeiten des ersten und letzten Zuges sowie die Taktfrequenz sind an den Eingängen der Stationen ausgehängt. Je nach Tageszeit fahren die Züge alle 2 bis 7 Minuten. Bezahlt wird mit der Octopus oder man kauft Einzelfahrkarten am Automaten (etwa 10% teurer). Journey Planner und Fahrpreise.

» Weiterlesen...


Anfahrt vom und zum Flughafen Hong Kong

Die schnellste und bequemste Art um vom Chek Lap Kok Flughafen auf Lantau in die Stadt zu kommen ist der Airport Express. Er fährt direkt im Terminal ab und hält dann auf Tsing Yi, in Kowloon und auf Hong Kong. Der Fahrpreis für eine einzelne Fahrt beträgt HKD 50, 80 und 90. Die anschließende Fahrt mit der MTR ist frei, wenn mit der Octopus bezahlt wurde. Gleiches gilt für die MTR-Benutzung vor der Fahrt zum Flughafen. Praktisch ist der In-Town Check-In an den Stationen Hong Kong und Kowloon.

» Weiterlesen...


Taxi - Taxis in Hong Kong

Schließlich gibt es natürlich auch noch Taxis in HK. Es gibt vier Gruppen: rote Hong Kong-, rote Kowloon-, grüne New-Territories- und blaue Lantau-Taxis, die nur in ihren Gebieten operieren. Zwischen HK und Kowloon kann man mit dem gleichen Taxi auch ins andere Gebiet fahren, von Kowloon in die NT muß man jedoch umsteigen.

» Weiterlesen...


KCR - Kowloon Canton Railway

Die Kowloon Canton Railway ist eine Art S-Bahn. Sie verkehrt zwischen Kowloon und Lo Wu an der Grenze zu Shenzhen. Es gibt sowohl Züge, die an jeder Haltestelle halten, als auch Schnellzüge.

» Weiterlesen...


Fähren - Star Ferry Hong Kong

Die legendäre Star Ferry verbindet Central und Wan Chai auf Hong Kong mit Tsim Sha Tsui und Hung Hom in Kowloon. Auf der Strecke Central- TST kostet die Fahrt HKD 2,20 auf dem Oberdeck und HKD 1,70 auf dem Unterdeck. Die Fähre vekehrt täglich zwischen 6:30 und 23:30 etwa alle 10 Minuten. Die anderen Strecken werden jedoch deutlich kürzer bedient. Bezahlt wird durch einwerfen der Münzen in das Drehkreuz oder aber auch am Schalter.

» Weiterlesen...


Trambahn - Tram Linien

Auf der Nordseite der Insel Hong Kong verkehrt immer noch eine altehrwürdige Straßenbahn aus den Jahre 1904. Sie sollte schon ein paar mal stillgelegt werden, was aber immer am Protest der Bevölkerung scheiterte. Der Fahrpreis beträgt einheitlich HKD 2 (Kinder HKD 1) pro Fahrt. Bezahlt wird beim Aussteigen in Münzen. Es wird nicht gewechselt.

» Weiterlesen...


Minibusse & Linien

Vor allem auf weniger befahrenen Routen und nachts sind die Minibusse das Verkehrsmittel der Wahl. Sie bieten Platz für 14 Fahrgäste und sind beige angestrichen mit rotem oder grünem Streifen. Die grünen fahren feste Routen während die roten ihre Routen auch schon mal wechseln. Bei den grünen zahlt man wie bei den Linienbussen durch Einschmeißen des Geldes beim Einsteigen, während man bei den roten beim Aussteigen den entfernungsabhängigen Preis beim Fahrer zahlt, der auch wechselt.

» Weiterlesen...


Busse & Buslinien

Die ein- und doppelstöckigen Linienbusse verkehren auf den meisten vielbefahrenen Strecken. Es gibt verschiedene Betreibergesellschaften, so dass es keine einheitliche Farbgebung gibt. Neben der Ziffer in der Liniennummer gibt es noch verschiedene Buchstaben: X (Express) hält nicht an allen Haltestellen, R (Recreation) fährt nur an Sonn- und Feiertagen, M und K halten and MTR- und KCR-Stationen, N sind Nachtlinien.

» Weiterlesen...


MTR - Mass Transit Railway

Die Mass Transit Railway ist sicherlich eine der effektivsten Verkehrsmittel weltweit. Diese U-Bahn verkehrt auf vier Linien auf Hong Kong, in Kowloon, in den angrenzenden Gebieten der New Territories und auf Lantau.

» Weiterlesen...


Octupus Card – unerlässlich für einen längeren Aufenthalt

Heute will ich euch die Octupus Card ans Herz legen. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine wiederaufladbare Fahrkarte, die jedoch wesentlich günstiger ist als normale Einzelfahrten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ich habe hier einen kleinen Auszug von der offiziellen MTR Seite, die euch erklärt, wie die Karte funktioniert (auf Englisch, da ich zu faul zum Übersetzen bin und jeder Interessierte dem Englsichen mächtig sein sollte)...

» Weiterlesen...


Was soll in den Koffer?!?!?

Da tun sich einem Probleme auf, an die man am Anfang gar nicht gedacht hatte... z.B. "Was soll ich alles in den Koffer packen, wenn ich nur 20 kg mitnehmen darf?"...
Wie mir im Reisebüro gesagt wurde, ist Emirates hächstens bis zu einem Übergewicht von 4 kg kulant, jedes weitere Kilo kostet 40 EUR... da überlegt man dann zweimal ob man einen Gegenstand aus Deutschland mitnimmt oder ihn lieber gleich erst vor Ort kauft. Inzwischen bin ich soweit, dass ich nur einen einzigen Pullover einpacke, denn bei den klimatischen Bedingungen in Hong Kong werde ich selbst diesen einen kaum gebrauchen können... man freue mich mich auf die 25°C :-)

24.02.03

Flugbuchung

Heute möchte ich etwas zu dem Thema Flug schreiben. In der heutigen Zeit der Globalisierung sollte man eigentlich keine Probleme haben einen Flug nach Hong Kong zu finden.
Bei meiner Suche habe ich zwar gesehen, dass man Flüge zu jeder Zeit bekommen kann (zu Ferienzeiten natürlich schwieriger und teurer), die Preise jedoch radikal variieren können. So war der günstigste Flug den ich entdeckt hatte mit der russichen AEROFLOT... die wollte ich mir aber nicht antun (schöne Grüße am Harry S. aus G.). Nach oben gibt es dann aber fast keine Grenzen, auch nicht in der Economy Class. So war unter anderem auch ein Economy Flug mit der Lufthansa für stolze 1400 EUR zu haben... eigentlich schon eine Frechheit.

» Weiterlesen...


21.02.03

1997 wird Hongkong Sonderverwaltungszone

Am 1. Juli 1997 übernahm die Volksrepublik China in einem großen zeremoniellen Akt die Kontrolle über Hongkong von den Briten. Seitdem ist Hongkong eine Sonderverwaltungszone. Dies bedeutet, dass Chinas sozialistisches Wirtschaftssystem für die nächsten 50 Jahre nicht in Hongkong zur Anwendung kommen wird und dass es in allen politischen Bereichen, ausgenommen Außen- und Verteidigungspolitik, ein hohes Maß an Autonomie genießt.

» Weiterlesen...


Verhandlungen Großbritanniens Chinas zur Wiedereingliederung

Im Jahre 1982 begannen Gespräche zwischen den Premierministern Großbritanniens und Chinas über die Zukunft des Territoriums. Die britische Seite unter Margaret Thatcher hatte ursprünglich gehofft, dass die Politik der Öffnung in China dazu führen könnte, dass China die britische Herrschaft über das Gebiet akzeptiert. Das Gegenteil war der Fall, China verlangte nicht nur die Rückgabe des für 99 Jahre gepachteten Gebietes, sondern auch die Rückgabe der im Vertrag von Nanking abgetretenen Territorien, da es den Vertrag als unfair ablehnte. Dieser Standpunkt war schon zehn Jahre zuvor durch eine Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen bestätigt worden.

» Weiterlesen...


Schwierige Beziehungen zu Mao Zedong & Deng Xiaoping

Zu Beginn der 1950er Jahre kam die Kronkolonie jedoch zuerst in eine weitere Wirtschaftskrise, denn ein Wirtschaftsembargo gegen die gerade gegründete Volksrepublik machte die Brückenkopffunktion zunächst überflüssig. Nach der Aufhebung des Embargos erlebte Hongkong dank der liberalen Wirtschaftspolitik einen Boom und wurde zu einem Industriezentrum auf kleinstem Raum. Die Einwanderer stellten teils fähige und gebildete Unternehmer, teils billige Arbeitskräfte, was die Wirtschaft Hongkongs zu einer der effizientesten der Welt machte.

» Weiterlesen...


Zweiter Weltkrieg in Hongkong und chinesische Revolution

Unmittelbar nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges in Ostasien, dem Tag nach dem Angriff auf Pearl Harbor, wurde Hongkong von den Japanern unter Sakai Takashi angegriffen. Die Verteidiger, darunter neben Briten auch Kanadier, Inder und Hongkonger, waren in der Unterzahl und konnten das Territorium nicht sehr lange halten; am 25. Dezember 1941, nach zweieinhalb Wochen Kampf, mussten sich die Briten unter Gouverneur Mark Aitchison Young den Japanern ergeben. Neuer Gouverneur wurde der Japaner Isogai Rensuke.

» Weiterlesen...


Hong Kong wird Britische Kronkolonie

Nachdem die Portugiesen im benachbarten Macao bereits einen Handelsposten eingerichtet hatten, gelangte 1699 die englische Ostindien-Kompanie (British East India Company) zum ersten Mal nach China. Der Handel in Hongkong, überwiegend mit den englischen Kaufleuten (merchants), wuchs von da ab enorm und im Jahr 1711 wurde ein fester Handelsstützpunkt in Kanton gegründet.

Waren aus China waren in Europa sehr gefragt, wohingegen die Briten nur wenige Güter fanden, die man den Chinesen verkaufen konnte. So begannen die Briten, Opium nach China einzuführen. Als die kaiserliche Regierung versuchte, den Opiumhandel zu unterbinden, kam es zum ersten Opiumkrieg, der mit einer Niederlage der Chinesen endete und zur Besetzung Hongkongs durch die Briten am 20. Januar 1841 führte. Ein Jahr später wurde das Gebiet mit dem Vertrag von Nanking offiziell von China an die Besatzer abgetreten, wodurch Hongkong zur Kronkolonie wurde. Am 9. Juni 1898 wurde das Gebiet nördlich Kowloons bis zum Shenzhen-Fluss (die New Territories) sowie weitere 235 Inseln auf 99 Jahre gepachtet, um die Versorgung der Kronkolonie mit Wasser und Nahrungsmitteln zu gewährleisten und um das Gebiet militärisch abzusichern.

» Weiterlesen...


Handelsbeziehungen mit Portugal und Hongkong

Im Jahre 1517 landete der portugiesische Händler Fernão Pires de Andrade an der südchinesischen Küste, um mit Händlern aus Kanton zu verhandeln. Aus damaligen Aufzeichnungen geht hervor, dass die Flotte der Portugiesen auf einer Tuen-Mun-Insel an Land ging und einige Einheimische tötete, wobei dieses Tuen Mun im heutigen Hongkong liegen dürfte. Dass aus der ursprünglich rein landwirtschaftlichen Besiedelung mittlerweile nennenswerte Dörfer entstanden waren, belegen Karten aus jener Zeit, in denen einige größere Siedlungen im Territorium eingezeichnet sind.

» Weiterlesen...


Hongkong zur Zeit des Chinesisches Kaiserreich

Während des 2. Jahrhunderts (Han-Dynastie) wurde das Gebiet des heutigen Hongkong von Han-Chinesen besiedelt, was durch die Ausgrabung einer antiken Begräbnisstätte bei Lei Cheung Uk in Kowloon zu Tage kam. Während der Tang-Dynastie war die Region um Kanton ein bedeutendes Handelszentrum und die Region von Hongkong und dem heutigen Shenzhen diente als Hafen, die Salzproduktion und Perlenzucht erlebte eine erste Blüte. Trotzdem blieb die Besiedelung zunächst sehr dünn. Die erste starke Migration aus dem nördlichen China setzte während der Song-Dynastie zwischen 970 und 1279 ein, was wiederum Ausgrabungen belegen, bei denen Münzen und Werkzeuge aus der Song-Zeit gefunden wurden.

» Weiterlesen...


Prähistorische Zeit in Hong Kong

Nach archäologischen Forschungen, die in den 1920er Jahren begannen, leben seit ungefähr 5.000 Jahren Menschen in dieser Region. Ausgrabungen brachten neolithische Artefakte zu Tage, die auf den Einfluss nordchinesischer Steinzeit-Kulturen hinweisen, zum Beispiel die Kultur der Longshan. So hat man auf Lantau und Lamma Island Werkzeuge und Waffen aus Bronze gefunden.

» Weiterlesen...


Geschichte von Hongkong - Historie

Prähistorische Zeit

Nach archäologischen Forschungen, die in den 1920er Jahren begannen, leben seit ungefähr 5.000 Jahren Menschen in dieser Region. Ausgrabungen brachten neolithische Artefakte zu Tage, die auf den Einfluss nordchinesischer Steinzeit-Kulturen hinweisen, zum Beispiel die Kultur der Longshan. So hat man auf Lantau und Lamma Island Werkzeuge und Waffen aus Bronze gefunden. Steingravuren, die an acht verschiedenen Orten in ganz Hongkong gefunden wurden, werden auf die Bronzezeit (Shang-Dynastie) datiert. Andere Artefakte, die aus dem 6. bis 3. Jahrhundert v. Chr. (Zeit der streitenden Reiche) stammen dürften, beweisen, dass die Einwohner der Region kulturell mit den Bewohnern des benachbarten Guangdong verwandt waren.

» Weiterlesen...


Hong Kongs Bevölkerung

Die Bevölkerung Hongkongs besteht zu 95 Prozent aus Chinesen, die restliche Bevölkerung setzt sich überwiegend aus Asiaten anderer Länder (z. B. aus den Philippinen und Indien) und Europäern (u. a. Portugiesen und Briten) zusammen. Etwa 90 Prozent der chinesischen Bevölkerung wurden entweder in Hongkong geboren oder stammen aus der angrenzenden chinesischen Provinz Guangdong; die übrigen wanderten überwiegend aus Shanghai, Taiwan, Fujian, Zhejiang und Jiangsu zu.

Hongkong hat etwa 7,21 Millionen Einwohner (2001). Die Bevölkerungsdichte liegt bei 6 603 Einwohnern pro Quadratkilometer. Da viele Bereiche nicht bewohnt sind, liegt der Wert teilweise wesentlich höher. Damit ist Hongkong eine der am dichtesten besiedelten Regionen der Welt. Übertroffen wird es von dem benachbarten Macao. Die mittlere Lebenserwartung liegt in Hongkong für Männer bei 77 Jahren und für Frauen bei 82,5 Jahren (2001); damit gehört sie zu den höchsten der Welt...



» Weiterlesen...


Hong Kongs Verwaltung und Politik

Hongkong wurde bis zum 30. Juni 1997 als Kronkolonie Großbritanniens von einem von der britischen Krone ernannten Gouverneur regiert. Seit der Unterzeichnung der ersten gemeinsamen Chinesisch-Britischen Erklärung 1984 hat das Bestreben nach demokratischen Verhältnissen zugenommen. Diese Strukturen sollen auch nach der am 1. Juli 1997 erfolgten Rückgabe an China weitestgehend erhalten bleiben. Der Aufbau des Rechtssystems nach der Übergabe Hongkongs an China war einer der umstrittensten Punkte in den Verhandlungen zwischen Großbritannien und China...


» Weiterlesen...


Die Wirtschaft Hong Kongs

In der Nachkriegszeit ist Hongkong zu einem der weltweit bedeutendsten Zentren der Fertigungsindustrie, des Handels und des Finanzwesens geworden, indem es seine traditionelle Rolle als Umschlagplatz durch beträchtliche Investitionen in die Industrie ausgebaut hat. Hongkong dient auch als einer der Hauptkanäle für den Handel und die Kapitalanlage im festländischen China; außerdem hat sein wirtschaftliches Interesse am Festland zugenommen, da sich die dortige Wirtschaft zunehmend entwickelt. Hongkong verzeichnet seit vielen Jahren ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum. Die Hongkonger Börse ist eine der wichtigsten der Welt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) beträgt 158 943 Millionen US-Dollar (1999).

Das gesamte Arbeitskräftepotential Hongkongs liegt bei etwa 3,54 Millionen Personen (1999); 23 Prozent davon sind in der Industrie beschäftigt, der übrige Teil arbeitet vornehmlich im Dienstleistungssektor. In Hongkong gibt es zahlreiche Gewerkschaften mit mehr als 500 000 Mitgliedern, die zum größten Teil in der Hongkonger Konföderation der Gewerkschaften und dem Hongkonger Gewerkschaftsbund zusammengeschlossen sind.


» Weiterlesen...


Die Geschichte Hong Kongs

Im 17. Jahrhundert fanden in der Region um Hongkong die letzten Kämpfe zwischen der Ming-Dynastie und der Qing-Dynastie statt. Vor der Besetzung durch die Briten war Hongkong eine kleine Fischergemeinde und ein Unterschlupf für Piraten und Opiumschmuggler...

» Weiterlesen...


Praktikumsvorbereitungen

Vor ca. 2 Wochen habe ich die langersehnte Zusage zu meinem Auslandspraktikum bekommen... eigentlich müsste man sich freuen. Aber nur eigentlich, denn das ganze hat für mich auch wieder einen Haken: Ich muss für 5 Monate statt wie geplant für max. 3 Monate arbeiten.

Das war für mich aber vor allem für meine Freundin ein riesen Schock. Zudem habe ich dadurch nur sehr wenig Zeit für die Vorbereitungen, da ich in den vergangenen 2 Wochen Klausuren geschrieben habe und mir somit nur noch 3 Wochen bis zum Abflug bleiben.

» Weiterlesen...


3.02.03

Flugticket für Studenten- Flug nach Hongkong

Bei der Suche nach einem günstigen Flugticket nach Hongkong kann man sehr viel Zeit und Energie verwenden. Ich persönlich hatte diese leider nicht, um den Flug nach Hongkong zu buchen, da meine Praktikumszusage sehr kurzfristig kam und somit alle günstigen Angebote und Last Minute Schnäppchen schon weg waren.

Gerade für Studenten gibt es immer eine Unmenge an günstigen Angeboten und Flügen zu Sonderkonditionen:

Vergleicht die Angebote sehr gut, denn ich habe schon Tickets für knapp 500 EUR von Frankfurt, Düsseldorf oder München direkt nach Hongkong gesehen.

Suggested Keywords: Hongkong Flug Student Studenten Flugticket Last Minute Flug Flugbuchung Hong Kong

Buchempfehlungen

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0xa0c03d0)

    MT::Template::Context=HASH(0xa0c03d0)

    MT::Template::Context=HASH(0xa0c03d0)

    MT::Template::Context=HASH(0xa0c03d0)