« Party-Marathon in Hongkong | Startseite | Feiern in Lan Kwai Fong, Soho und Wan Chai »

Seafood BBQ im 30-ten Stockwerk

Mein Hirn ist schon ganz weichgekocht von der kantonesischen Musik hier im Internetcafe... habe gestern sogar schon nach der CD gefragt :-)

Leider geht unsere Reise langsam aber sicher zu Ende... man, was waren das fuer 2 Monate bisher... wir haben so viel erlebt, so viel gesehen und so viel Spass gehabt, dass man es fast gar nicht in Worte fassen kann. Doch leider geht alles einmal zu Ende, mag es noch so schoen sein. Ich kann noch gar nicht glauben, dass in Muenchen wieder frieren angesagt ist... aus zuvielaessiger Quelle weiss ich, dass sich die Temperaturen dem Nullpunkt gefaehrlich annaehern.... *brrrrrrrr* aber ich sollte meiner geschundenen, schokobraunen Haut auch mal eine Verschnaufpause geben :-)

Wie versprochen wollte ich euch noch von unseren Erlebnissen im Ocean Park erzaehlen... das Wichtigste vorab: wir waren total verkatert vom Vorabend, sind jedoch jedes einzelne Fahrgeschaeft gefahren, jeden Rollercoaster, und sei er auch nur fuer Kinder gewesen... mein Magen hats mir mit fiesen Geraeuschen gedankt... *bah* zum Glueck war ich dieses Jahr nicht auf dem Oktoberfest... warum quaelen wie uns selber mit solchen Maschinen? Man faehrt so z.B. einen 50 Meter hohen Turm hoch, nur um dann mit Todesangst und dem Mageninhalt in der Kehle nach unten zu fallen?!?!? Ich werde zu alt fuer sowas... *spaib*

Man muss zum Ocean Park sagen, dass er sicherlich an einem der schoensten Plaetze dieser Erde erbaut wurde... was fuer eine Kulisse, wenn man mit der Achterbahn der gruenen Hang Richtung Meer hinunter duest :-) Derzeit ist alles auf das Thema Halloween eingestimmt, wiedermal ein schrecklicher Exportschlager der Amis... ich hasse das...

Nachdem wir also den gesamten Tag im Park verbracht hatten, fuhren wir wieder nach Hause nach Wan Chai um uns fuer das bevorstehende Abendessen bei Padde's Freundin Linda frisch zu machen. Sie war so nett Harry, Johnnies und mich zum japanischen Hot Pot einzuladen, das ist im Prinzip ein Suppenfondue mit asiatischen Zutaten und hat ausgesprochen gut geschmeckt. Der eigentliche Clou an diesem Abend war dann aber das Appartment von Linda, welches im 45-ten Stock lag... wow, was fuer ein wunderschoener Ausblick auf die Skyline von Sheung Wan... und das Appartment selber war fuer chinesische Verhaeltnisse sehr luxioroes eingerichtet... kein Wunder dass Padde gerne dort rumlungert :-)

Linda hat auch noch einen kleinen Hund, um genau zu sein ist es ein Mops... und was fuer eine kleine dicke Wurscht... das Viech ist wirklich hyperaktiv, aber das verwundert auch nicht, wenn man bedenkt dass das Frauchen den ganzen Tag nicht zu Hause ist und der Hund selber nie Gassi gehen will... ein Leben in der Wohnung, sowas gibts sicher auch nur in Hongkong... am Anfang hatte ich mich noch gewundert wie lange der Mops noch durch die Wohnung auf dem glatten Parket galoppieren wollte, aber als ich gesehen habe wie Padde mit dem Hund hantiert... ich wusste noch nicht, dass man mit Moepsen bowlen kann ;-) aber keine Angst liebe Tierschuetzer, es hat ihm Spass gemacht... der Hund ist so dick, dass er nichtmal von einer 40 cm hohen Couch runtersprigen konnte... so ein suesses Vieh :-)

gestern sollte es dann wieder zum Extreme Shopping gehen... es ist echt erschreckend wie viel Geld man hier in Hongkong ausgeben kann... ueberall kommt man in Versuchung etwas zu kaufen... teilweise echt totalen Muell. So habe ich mir zum Beispiel einen USB Ventilator mit leuchtenden Dioden fuer mein Notebook gekauft... wer braucht so nen Scheiss, was habe ich mir nur gedacht?!?!? Zum Glueck kostet das Ding nur 3 EUR :-) Weiter ging es dann natuerlich zum Schuhe kaufen nach Mong Kok und auf den Ladies Market...

Der Abend gestern sollte wieder ein bischen ausarten... Wir wollten eigentlich zum Pferderennen nach Happy Valley um ein klein wenig die Reisekasse aufzubessern, doch leider findet genau in dieser Woche kein Rennen am Mittwoch statt *arghhhhhhh*

Wir also zurueck in die Wohnung und "Along came Polly" zusammen mit Padde angesehen bis Johnnies nach Hause kam um uns mal wieder nach Wan Chai zu entfuehren. Zuerst trafen wir ihre Freundinnen im Joe Bananas, danach gings in die Klong Bar in der Padde und ich seit letztem Jahr Hausverbor haben :-)

Zum Glueck war der afganische Tursteher nicht da, so dass wir ungehindert mit den Maedels reinkamen und ne Menge Spass hatten... beim Rausgehen stand dann aber doch tatsaechlich besagter Tuersteher vor der Tuer und erkannte uns auch prompt... doch es blieb alles ganz friedlich :-)

Dannach wollten wir eigentlich zusammen mit Padde in eine Gogobar, doch irgendwie sind wir dann wieder in einer Disco versackt... wars das Drop? Ich weiss es nicht mehr...

Heute morgen war ich auf jeden Fall wieder sehr muede... erstaunlich mit welcher Leichtigkeit Padde trotz unserer Eskapaden immer wieder ins Office marschiert... Uebung macht eben den Meister ;-)

Heute haben Harry und ich dann Brillen beim A-Look in Causeway bestellt... echt Wahnsinn wie billig die Brillen sind. Die Brille fuer meine Mutter hat gerade mal 70 EUR mit Kunstoffglaesern gekostet!

Abends werden wir nochmal auf den Peak fahren, damit Harry Hongkong bei Nacht auch mal von der Vogelperspektive sehen kann. Danach hat uns Johnnies zum Seafood-BBQ auf ihr Rooftop im 30-ten Stockwerk mitten in Wanchai eingeladen... ein traumhafter Platz um zu Grillen... wie oft kann man schon mitten in einer Millionenstadt wie Hongkong auf dem Dach grillen?

Es ist wieder an der Zeit mit dem Tippen aufzuhoeren... die Finger sind schon wund :-)

Ich freu mich schon alle in Deutschland wiederzusehen!

Liebe Gruesse

Euer

Chris & Harry

PS: Danke Vanessa fuer deinen lieben Anruf aus Shanghai :-)
PPS: Harry schreibt gerade die Nachtraege zu unseren Erlebnissen in Yangshou, Guangzhuo und Shenzhen, also lest euch das auch brav durch :-) inkl. Kommtaren natuerlich!




Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0xa3f6328)

    MT::Template::Context=HASH(0xa3f6328)

    MT::Template::Context=HASH(0xa3f6328)

    MT::Template::Context=HASH(0xa3f6328)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Mein Hirn ist schon ganz weichgekocht von der kantonesischen Musik hier im Internetcafe... habe gestern sogar schon nach der CD...

Stichwörter

seafood bbq, hongkong bbq, bbq hong kong, bbg restaurant,