« Balkon Reloaded & Weiße Wände wirken besser | Startseite | Video: 300 meets Simpsons - Simpsons zu Gast in Sparta »

Besuch der wildromantischen Höllentalklamm - Schlucht Grainau Wandern

Vor ein paar Einträgen hatte ich beim Eintrag "Warum ich Bayern und München liebe - ein Lokalpatriot packt aus" über unseren Tagesausflug zur Höllentalklamm bei Grainau geschrieben. Um euch dieses Naturschauspiel etwas näher zu bringen habe ich einige Bilder von der Wanderung zum Höllental gemacht.

Das Höllental ist ein Tal im Zugspitz-Massiv des Wettersteingebirges, zwischen Blassenkamm und Waxensteinkamm, durch das eine bekannte Aufstiegsroute von Hammersbach zur Zugspitze verläuft.

Markant ist der gewaltige Einschnitt der Höllentalklamm, die sich zwischen hohen Felswänden hindurch zwängt. Die Höllentalangerhütte ist Übernachtungsdomizil für die Bergsteiger, die am Folgetag durch das Höllental und über den Höllentalferner auf Deutschlands höchsten Gipfel steigen wollen... doch bis es bei uns soweit ist, bedarf es noch einiges an Training ;-)

Am Fuße der Zugspitze

*** Blick von der Höllentalangerhütte in Richtung Talschluss, Höllentalferner und Zugspitzmassiv ***


Vom Grainauer Ortsteil Hammersbach führt ein Fußweg über ca. 3 km und etwa 300 Höhenmeter durch ein immer enger werdendes Tal zur Höllental-Eingangshütte und zum kostenpflichtigen Weg durch die Klamm. Kurz vor der Hütte zweigt auch der kostenlose, aber beschwerliche Stangen-Steig ab, der oberhalb des Bachlaufes entlangführt. Jedoch bleibt von hier die Sicht ins Innere der Klamm größtenteils verwehrt.

Über gut 700 m erstreckt sich der Weg durch die imposante Klamm. Man hat hier unter großem Aufwand einen sicheren Weg geschaffen, der zu großen Teilen durch in den Fels geschlagene Tunelle von etwa 1 m Breite und maximal 2 m Höhe führt. Der außerhalb der Klamm eher unscheinbare Hammersbach schwillt in der sehr engen (schätzungsweise 2 bis 5 m) und hohen (ca. 150 m) Felsschlucht zu einem reißenden Wildbach an. Am oberen Ende der Klamm wird das Gelände langsam wieder weitläufiger.

Ausgangspunkt: Obergrainauer Dorfplatz oder Hammersbach

Den Beschilderungen folgend ereichen Sie die Klammeingangshütte (1047m) nach ca. 1- 1 1/2 Stunden (Proviant, Kaffee und Kuchen, Einkehr). Weiter geht's teils durch Felstunnel (elektrisch beleuchtet), über Stege und Felstreppen und Sie erreichen nach ca. 45 Minuten das Ende der Klamm auf 1193 m. Es lohnt sich jedoch, den Weg bis zur Höllentalangerhütte fortzusetzen (bewirtschaftet). Der weite grüne Talboden, den wir hier erreichen, gibt den Blick frei auf die Gipfel der Waxensteine, Riffelwände und den Höllentalferner mit der sich dahinter auftürmenden Zugspitze 2962 m. Folgen Sie dem Wegverlauf wie "Höllentalklamm" beschrieben über die Neuneralm. Von Hammersbach ausgehend ist der Weg etwas beschwerlicher, dafür herrliche Ausblicke.

___________________________________________________

Quelle: Offizielle Website Grainau

Am oberen Ende der Höllentalklamm

*** Am oberen Ende der Höllentalklamm ***


Der Wanderweg endet an der Höllentalangerhütte in einer etwa 100 m breiten, mit Gesteinschotter bedeckten Talsohle noch nicht. Er trennt sich in verschiedene Wegäste, die in Richtung Zugspitze, Osterfelderkopf und Alpspitze oder auf weitere anspruchsvolle Ziele des Wettersteingebirges führen (z.B. Riffelspitze, Hohe Riffel, Waxenstein und Schwarzenkopf). Ein interessanter Rückweg von der Höllentalangerhütte nach Hammersbach verläuft am so genannten „Stangensteig“, der von den Knappen des einstigen Bergwerks benutzt worden ist. Diesen haben wir aber wegen der fortgeschrittenen Zeit und einem herannahenden Gewitter dann doch nicht gewählt.

Alles in Allem ein sehr genialer Tagestripp, der Lust auf mehr gemacht hat. Inzwischen haben Kami und ich auch schon unsere Campingausrüstung um zwei neue Schlafsäcke aufgerüstet. Mal sehen wohin uns der nächste Ausflug in die Alpen bringt?

Ich hoffe die Bilder gefallen?




Kommentare (3)

eine sehr schöne seite! werde im juni mit meinen zwergen auf eurem pfad wandern. sie sind 10 u. 11 jahre alt, ich denke das schaffen sie.

Überleg Dir bitte genau ob Du mit Deinen beiden den Stangensteig gehen willst. Der ist an einigen Stellen "heikel" um es mal so auszudrücken. Bei unzureichender Kondition und Ausrüstung sowie mangelnder Erfahrung wird das sehr gefährlich.

Hallo,

habe mir jetzt noch diverse Fotos angeschaut. Sieht ja wirklich gut aus. Werde das auch mal mit der Familie für nächsten Frühling einplanen. Im Winter ist es irgendwie so .. kalt ;)

Bye, Sarah

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x9fb4238)

    MT::Template::Context=HASH(0x9fb4238)

    MT::Template::Context=HASH(0x9fb4238)

    MT::Template::Context=HASH(0x9fb4238)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Sie wollen Informationen zur Höllentalklamm? Das Höllental ist ein Tal im Zugspitz-Massiv des Wettersteingebirges, zwischen Blassenkamm und Waxensteinkamm, durch das eine bekannte Aufstiegsroute von Hammersbach zur Zugspitze verläuft.

Stichwörter

Höllentalklamm Aufstieg, Höllentalklamm Öffnungszeiten, Höllentalklamm Landkarte, Bilder Höllentalklamm, Höllentalangerhütte, Höllentaleingangshütte,