« Pan’s Labyrinth Trailer von Guillermo del Toro | Startseite | Steuern sparen für Studenten - Steuerspartipps für Studenten »

Eidesstattliche Erklärung und Drogentest vom Arbeitgeber

Vorab erst einmal: Juhuuuu, dies ist der 800. Eintrag im Digitalvoodoo Weblog ;-)

Gestern habe ich folgendes Dokument von einer Bekannten aus Polen bekommen, die hier in München bei einem alten Mann als Haushaltshilfe und "Zuhörerin" arbeitet... in letzter Zeit wurde die junge Dame von diesem 75-Jährigen aber sehr genervt. Sie soll nun eine eidesstattliche Erklärung unterschreiben...

Hiermit erkläre ich, ********* *******, geboren am ............... in ............... , Tochter des ............... an Eides Statt, dass ich in Polen keinerlei Drogen und/oder bewusstseinsstörende Medikamente eingenommen habe und niemals in einer Entzugsbehandlung war. Mein erster Drogenkonsum und zwar von ............... fand am ............... in Deutschland statt, aus Anlass ............... mit der trügerischen Überzeugung/Absicht/Belehrung ...............

Vom ............... bis heute (... Monaten) habe ich insgesamt ... Tabletten ECSTASY, ..............., und ............... konsumiert, jeweils ... Stück bei insgesamt ca. ... Besuchen von Münchner, Augsburger und ............... Discotheken. Zum letzten (bewussten) Konsum kam es am ............... 2005, also vor ... Tagen. Sowohl die Einnahme wie auch der beabsichtigte dauerhafte Verzicht beruhten ausschließlich auf meinen eigenen freiwillig gefaßten Entschluss, wobei die Erwerbskosten der eingenommenen Suchtmittel nicht von mir getragen wurden.

Bewusst möglicher ernsthafter gesundheitlicher Dauerschäden sowie verkehrs- und ausländerrechtlicher Folgen, wie auch der straf- und zivilrechtlichen Verantwortlichkeit für Falschaussagen, erkläre ich hiermit, die vollständige Wahrheit gesagt zu haben und bin zwecks Überprüfung und Bestätigung dieser Zusicherung und Eidesleistung zu jeder Zeit und mit jeder Form von medizinischen Testuntersuchungen, einschließlich amtsärztlichen Probeentnahmen von Blut-, Urin- und Haar unwiderruflich einverstanden, wie auch mit einem periodisch durchzuführendem chemischen Schnelltestverfahren "DrugWife" auf illegale, strafbare Substanzen nach dem Betäubungsmittelgesetz (Ephedrin, Amphetamin, LSD, MDA u.a.) sowie bei Bedarf mir einer kostenpflichtigen stationären Entgiftungs- und Entzugsbehandlung.

München, den ............... 2006.

Die fett-markierten Stellen wurden von dem alten Mann markiert. Ziemlich abstrus sowas, oder? Darf man so etwas überhaupt verlangen? Ich muss wohl nicht dazu sagen, dass dem Staat das Arbeitsverhältnis nicht gemeldet ist. Der Typ setzt sie ziemlich unter Druck und droht sogar, sie der Ausländerbehörde zu melden... mal sehen wer von den beiden mehr Ärger bekommen würde O_o

Manche Menschen sind echt krank.




Kommentare (3)

800? spam!

Also er sone eidesstattliche Erklährung verlangt, der hat echt nen Sockenschuss. tut mir leid.... das geht doch nicht!

Das ist doch nicht mormal!

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x9a3d658)

    MT::Template::Context=HASH(0x9a3d658)

    MT::Template::Context=HASH(0x9a3d658)

    MT::Template::Context=HASH(0x9a3d658)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Alle Infos über eine Eidesstattliche Erklärung und einen Drogentest der vom Arbeitgeber verlangt wird.

Stichwörter

Eidesstattliche Erklärung, Eidesstattliche Erklärung und Drogentest vom Arbeitgeber, Drogentest Arbeit, Drogen in Arbeit getestet, Drogen überprüfen, Arbeitgeber Drogentest, CHef Drogentest,