« Chad Kroski und Soulmelon lieben T-Mobile | Startseite | Bestattungen & Beerdigung & Einäscherung »

Shopping in Shenzhen - Einkaufen in Shenzhen Lo Wu

Ich werde immer wieder gefragt wo und wie man in Hongkong am günstigsten shoppen kann. Am besten geht das Ganze nicht in Hong Kong sondern in Shenzhen, das eine Special Economic Zone an der Grenze zu China ist. Um dorthin zu kommen muss man ca. 1 h mit der KCR von Hong Kong (Kowloon Tong) aus fahren. Bei der Endstation steigt man einfach aus und befindet sich nach 2 Minuten Fussmarsch schon an der Grenze zu China.

Merken tut man das vor allem daran, dass auf einmal alles viel dreckiger und herunter gekommener ist als in Hong Kong... ausserdem ist da natuerlich die Grenze die man ersteinmal überwinden muss. Um das zu schaffen muss man sich vorher ein Visum fuer 100 HKD 150 HKD direkt an der Grenze besorgen, das dauert ca. 15 Minuten. Nachdem man 2 weitere Zettel ausgefüllt hat und der Stempel im Pass ist, kann man endlich ins gelobte Konsumparadies: Shenzhen Lo Wu Commercial City.

Eigentlich kommt man nur aus einem bestimmten Grund in diese 7 Millionen Stadt... Shoppen, denn hier bekommt man alles zu einem Bruchteil der Preise in Hongkong. Direkt an der Grenze befindet sich deswegen auch ein gigantisches Einkaufszentrum (Lo Wu Commercial City), dass sich auf den Shoppingtourismus spezialisiert hat. Man findet dort einfach jede Art von Plagiat das man sich auch nur vorstellen kann. Die Chinesen sind einfach die Weltmeister im Raubkopieren und das hat manchmal auch so seine Vorteile.

Inzwischen liegen nicht mehr alle Plagiate offen herum, da die Polizei "besser kontrollieren" muss. Das hat dann solche Auswüchse, dass man von einem Chinesen mit "DVD Five" oder "Buy Lolex" angesprochen wird um dann in seinen Laden geführt zu werden. Dort angekommen wird das Metallrolltor heruntergelassen, so dass man von außen nichts mehr sehen kann. Oben in der Decke öffnet sich eine "Falltür" oder ein Stück Deckenverkleidung, von der sich eine Hand mit DVDs nach unten streckt... dann müsst ihr euch die DVDs etc. nur noch aussuchen ;-)

Im Vergleich zu den Fakemärkten in Shanghai, Beijing oder Qingdao, sind die Preise aber eher hoch, was zu der Nähe an Hongkong und der damit verbundenen Kaufkraft seiner Einwohner liegt.

Viel Spaß beim Shoppen ;-)

Weiterführende Links:

  • Riebi's Einkaufstipps in Shenzhen

  • Riebi über Schneider in Shenzhen und Hong Kong

  • Holger's Einkaufstipps in Hong Kong




  • Kommentare (3)

    Hi Chris,

    mittlerweile kostet das Visum schon 150 HK$. Eine Preiserhöhung um 50% ist schon ganz schön happig, aber es lohnt sich immer noch!

    Gruß aus Köln
    Riebi

    Hi Riebi,

    danke für den Hinweis, habe es natürlich gleich ausgebessert. 50% Erhöhung sind echt happig, aber wenn man bedenkt wieviel gleichwertige (Fake-) Produkte in Hongkong kosten, dann lohnt sich der Kauf in SHenzhen allemal ;-)

    Schöne Grüße,

    Chris

    Habe eine neue Seite zum Thema Shopping in Shenzhen gefunden --> Shopping in Shenzhen

    Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

    Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

    Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

    Buchempfehlungen

    Top 5 Tags

    Random Pictures

      MT::Template::Context=HASH(0xa86bb80)

      MT::Template::Context=HASH(0xa86bb80)

      MT::Template::Context=HASH(0xa86bb80)

      MT::Template::Context=HASH(0xa86bb80)

    Chronologisch

    Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

    Inhalt dieser Seite

    Zusammenfassung

    Ich werde immer wieder gefragt wo und wie man in Hongkong am günstigsten shoppen kann. Am besten geht das Ganze...

    Stichwörter

    Shenzhen Lo Wu, shooping shenzhen, einkaufen in shenzhen, shenzhen einkaufen, Shenzhen Lo Wu commercial city, plagiate, raubkopien, kopien, dvds, dvd shenzhen, rolex, falsche rolex, rolex replica,