« Fotos Prag Sehenswürdigkeiten - Prager Burg, Karlsbrücke, Veitsdom & Altstädter Ring | Startseite | Pflegeanleitung für Bonsai Ligustrum, Ulmus & Carmona - Aldi Bonsai »

Illegale Autorennen in Hongkong - Ferrari ausgebrannt - Fahrer tot

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Niall Murray, dem inoffiziellen Digitalvoodoo Auslandskorrespondenten aus Hongkong.

Mal ein anderer Eintrag heute, weil einfach die Geschichte so viele typische Elemente, die Hong Kong ausmachen, enthält: Aberglauben, Fabrikbesitzer, schnelle Autos und – nein keine Models ;-), sondern illegale Autorennen.

Jeder bewundert die Autos, die man in Hong Kong zu sehen bekommt: Rolls Royce (alte wie neue Modelle), Lexus, Porsche, Ferrari, Lamborghini und und und.
Das Geld welches Hong Konger in ihren Fabriken in China verdienen fährt buchstäblich auf der Strasse spazieren. Wir alle träumen von solchen Autos in dem Moment wo sie einen auf der Autobahn überholen. Doch nicht immer kommen die Besitzer heil zu Hause an.

Ferrari Crash Hong Kong

Ein tragischer Fall ereignete sich in den New Territories auf dem San Tin Highway Richtung Yuen Long. In einer extremen Rechtskurve prallte ein Geschäftsmann mit mehr als 200 Stundenkilometer in seinem F360 auf die Strassenbegrenzung und schoss eine Böschung hinab. Der Wagen fing Feuer und brannte komplett aus. Der Fahrer, ein Herr Chen der unter anderem Klamotten für Mango lieferte, starb. Er verbrannte in seinem Wagen. Freunde versuchten noch die Flammen zu löschen aber es kam jede Hilfe zu spät. Es blieb wirklich nichts übrig: am Unfallort ist lediglich das Ferrari-Logo übriggeblieben, der Rest ist Asche. Gerüchte und andere Zeitungsberichte behaupten es habe ein Autorennen zwischen Freunden stattgefunden.

Hier ist ein Link zu den Nachrichten. Ihr müsst ein bisschen rumscrollen bis zu 2:45. Dritter Bericht. Was den Fall so besonders macht fragt ihr Euch? Hier sind die Fakten:

  • Ferraris sind in Hong Kong beliebte Fahrzeuge, jedenfalls sieht man hier mehr als in Deutschland rumfahren.
  • Herr Chen, 51 Jahre, hatte bereits im Mai letzten Jahres mit seinem Ferrari einen Unfall. So fuhr er auf nasser Fahrbahn zu schnell und verlor die Kontrolle über seinen Wagen und stieß gegen die Betonbegrenzung. Der Wagen war danach fast nur noch Schrott.
  • Der Ferrari ein F360 Modena ist rund 1.5-2 Millionen Hong Kong Dollar (200.000 Euro) teuer, beschleunigt von null auf hundert in 4.5 Sekunden. Spitzengeschwindigkeit 295 Km/h. Wie wollen die so ein Ding in Hong Kong ausfahren?
  • Ein Polizei Checkpoint 20Km vorher stoppte angeblich Herrn Chen und seine Freunde die wohl ein Wettrennen veranstalteten. Laut einem Eintrag im Ferrarichat Forum waren die Jungs wohl mindestens 240 Km/h schnell!!

Hier der Eintrag eines Forumsmitglieds:

I was driving to Fairview Park, Yuen Long this morning with my wife. At approx. 6:45am the Ferrari that is all over the news today blew past me at an extreme high rate of speed. The posted speed limit is 100km/h on that section of the highway. I was driving close to 130 - 140km/h when that yellow Ferrari blew past me like I was standing still. I would estimate he was going anywhere close to 200 - 220 km/h. Less than 5 minutes later he crashed. He wasn't the only that blew past me this morning. They were a group of around 10 cars. There was also a yellow F430 that was leading the pack... not sure if it was a Challenge coz he flew right by me... all I caught was a black stripe on the hood. Other cars included a couple of 996 Turbo's, a white 996 GT3RS, an orange 997GT3RS with a T-Plate, a couple of Audi RS6's, a black Gallardo and a few other 360's. May the driver RIP and stay safe guys.

Zum Verhängnis wurde Herrn Chen wahrscheinlich die Karrosserie des F360. Diese ist eine spezielle Leichtbauweise aus Aluminium und die löst sich unter hohen Temperaturen in Asche auf.

Sein Kennzeichen war die glückbringende dreifache 8 (888). Dieses Kennzeichen hat wahrscheinlich so um die 200.000 HKD (20.000 Euro) gekostet. Aberglauben bei Autokennzeichen ist in Asien, insbesondere in China und Hong Kong gang und gäbe. Genützt hat es ihm nichts. Das ist die wahre Ironie der Geschichte.




Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0xb710b68)

    MT::Template::Context=HASH(0xb710b68)

    MT::Template::Context=HASH(0xb710b68)

    MT::Template::Context=HASH(0xb710b68)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Alles über die illegalen Autorennen in Hongkong: Jeder bewundert die Autos, die man in Hong Kong zu sehen bekommt: Rolls Royce (alte wie neue Modelle), Lexus, Porsche, Ferrari, Lamborghini und und und. Das Geld welches Hong Konger in ihren Fabriken in China verdienen fährt buchstäblich auf der Strasse spazieren. Wir alle träumen von solchen Autos in dem Moment wo sie einen auf der Autobahn überholen. Doch nicht immer kommen die Besitzer heil zu Hause an.

Stichwörter

Illegale Autorennen Hongkong, Royce (alte wie neue Modelle), Lexus, Porsche, Ferrari, Lamborghini Hong Kong, Porsche Hong Kong, Lexus Hong Kong, F360 Hong Kong, New Territories, San Tin Highway, Fairview Park Hongkong, Illeagal Car Race Hong Kong,