« Studieren am Studienkolleg München | Startseite | China will 32 neue Atomkraftwerke bauen - Atomkraft in China »

Cooperativa München

Nach langer Sendepause melde ich mich wieder zu Wort. Ich hatte eine ultraanstrengende Woche hinter mir. Zwei Klausuren, eine davon miserabel... später dazu mehr. Am Donnerstag und Freitag dann Recruitingtag in Frankfurt, der für mich leider negativ verlaufen ist... trotz wunderbar gelöster Case Studies stimmte die Chemie angeblich nicht... Feedback wie man es gebrauchen kann... sehr konstruktiv :-(

Lichtblick war dann das Bloodhound Gang Konzert in München. Wirklich sehr geil und saulustig. Lange nicht mehr so viel Spaß gehabt. Gestern dann nach dem Nachholen des fehlenden Schlafes mit WK ins Cooperativa zum Essen gegangen und noch ein Absackerbier getrunken, ebenfalls sehr lustig.

Und soeben bin ich mit Kami aus dem deutschen Museum zurück um ein wenig abzuschalten und auszuspannen. Morgen geht es wieder mit Diplomarbeit und Bewerbungsgesprächen weiter.




Kommentare (5)

...wenns denn mit dem anderen Laden auch noch geklappt haette....:-) aber man kann halt nicht alles haben.......:-)

Bloodhound Gang Konzert:

nach letzter Zählung komme ich auf 23 blaue Flecke.
Beim Sanitäter hab ich dann eine nette Rettungsassistentin kennen gelernt
und mit einem Kerl gefeiert, der sich eine Rippe gebrochen hat.

Falls jemand unter mir leiden musste tut es mir nicht leid.
Aus dem Wech oda ich schneid dir durch!

Was für ein Spaß!

@wk: Wir werden es wohl nie erfahren, ob es sich rentiert hätte ;-) Ich hoffe wir sehen uns bald in FFM wieder!

@el barto: Ich kann nur Hyperdichtl sagen... warst auf einmal verschwunden, nicht mehr auffindbar, irgendwann in der Nacht hast du mich dann angerufen und angepflaumt, dass wir nicht auf dich gewartet hätten ;-)

@nicht mehr auffindbar: Ich war vorne in der Menge ein wenig pogen. War nicht schwer zu finden. Tobender Kerl, mitten im einzigen Wrecking-Pit.

@Hyperdichtl: Wenn du mich wirklich so schlecht einschätzen kannst.

@Anruf in der Nacht: Nachdem ich am Schluss mehrmals ohne Erfolg durch die Halle getigert bin um euch zu suchen, hab ich meine Jacke geholt.

Als dann keiner mehr von euch da war, hab ich versucht euch anzurufen.
Finde ich nicht wirklich ungewöhnlich.

Früher war es so, dass wir aufeinander gewartet oder nach dem Fehlenden gesucht haben. Hat mir dummerweise keiner mitgeteilt, dass sich das neuerdings geändert hat.

wenn du zum x-ten mal auf wanderschaft gehst und keinem bescheid sagt, brauchst du dich wundern, wenn dich nicht mal die einigermaßen nüchternen suchen gehen. warum keiner gewartet hat oder ob das überhaupt angebracht war, kann ich persönlich dir net beantworten - meine fehlende zuverlässigkeit im vollzogenen rausch sollte hinlänglich bekannt sein.
hab dich dennoch 2x versucht anzurufen. keine antwort, also ab in die ubahn und danach nochmal telefoniert und sms getippt. wenn das ubahn-funkloch die kommunikation zu sehr gestört hat, dann ists halt dumm gelaufen.

und sorry für die nächtliche sms, an wen auch immer die rausgingen. schlechte angewohnheiten färben am schnellsten ab

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x97f5a98)

    MT::Template::Context=HASH(0x97f5a98)

    MT::Template::Context=HASH(0x97f5a98)

    MT::Template::Context=HASH(0x97f5a98)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Alle Infos zum Cooperativa in München in der Jahnstr. 35 mit dem Flair des einfachen Lebens á la Italien

Stichwörter

Cooperativa in München, Cooperativa Restaurant, Cooperativa Kneipe, Cooperativa Adresse,