« Simplex-Algorithmus in der BWL | Startseite | MTR Station Names und ihre Bedeutung »

eBay Abzocke nach dem Anbieten von Plagiaten

Eigentlich weiss ja jeder, dass 99% der LV Taschen, die bei Ebay angeboten werden gefälscht sind. Jetzt gibt es aber eine neue Art von Betrügern, die versuchen nach gewonnener Auktion eines Plagiats, den Verkäufer zu erpressen, indem sie drohen den Staatsanwalt etc. einzuschalten. Sie benutzen eine Standard Mail, die sie an jeden Verkäufer ihrer gewonnenen Louis Vuitton Auktion (natürlich bieten sie nur auf Fälschungen, sonst würden sie ja kein Geld bekommen) verschicken. Dabei sind sie sogar so dreisst, dass sie folgendes behaupten.


"In vorbezeichneter Angelegenheit beziehe ich mich im Nachfolgenden auf die erst kürzlich gewonnene Ebay-Auktion.

Die Auktionsunterlagen wurden zwischenzeitlich ausgedruckt und dem Geschäftsführer meiner Vuitton Filiale zur Ansicht vorgelegt (natürlich wurden Ihre persönlichen Daten geschwärzt) [Anmerkung meinerseits: klar muss sie das schreiben, denn sonst könnte würde sich der Verkäufer nicht mehr erpressen lassen, da es eh keinen Ausweg mehr gibt], welcher den Artikel unmissverständlich als PLAGIAT identifiziert hat. Die Symmetrie der LV-Zeichen sei untypisch, die Farbe derer ebenfalls Es handelt sich demnach um KEIN Original.
Ich muss gestehen, dass ich über jene Aussage und den daraus resultierenden Konsequenzen mehr als empört bin."

Im Folgenden bietet sie dem Verkäufer dann 3 Möglichkeiten an, wie er aus der Sache halbwegs sicher herauskommt, aber natürlich um ein paar hundert EUR ärmer:

"1. Möglichkeit: Ich werde Ihnen den fälligen Gesamtbetrag überweisen (gem. §433 Abs. 2, BGB). Sie liefern die Ware, die in der Artikelbeschreibung beschrieben und abgebildet wurde (gem. $433 Abs. 1, BGB). Da es sich um ein Plagiat handelt, haben Sie den Kaufvertrag nicht erfüllt. Da eine Nacherfüllung (i.S.d. $439, Abs. 1, BGB) nicht möglich ist, werde ich auf Erfüllung klagen. Sie werden aufgefordert, ein Original zu liefern und haben die entsprechende Kostennote des Rechtsanwalts zu tragen. Falls Sie sich weigern sollten, wird ein gerichtliches Verfahren oder eine Pfändung eingeleitet werden.

2. Möglichkeit:
Gemäß §324,BGB werde ich vom Kaufvertrag auf grund einer Verletzung Ihrerseits nach §241 Abs., BGB zurücktreten. Auf Grund einem grob fahrlässigen Täuschungsversuch werde ich zudem Schadensersatz (gem. §325 BGB) fordern. Auch würden die Behörden wie der Bundesgrenzschutz informiert werden.

3.Möglichkeit:
Sie überweisen mir die Differenz des zu bezahlenden Betrages zum derzeit offiziellen Verkaufspreis eines Originals, (Zuzahlung zum Ersteigerungspreis 190EUR). Sodann werde ich in der offiziellen Boutique in xxx das Original erwerben, das mir nach jenem Vertrag eigentlich zugestanden hätte. Mit jener Zahlung entbinden Sie sich zeitgleich von weiteren rechtlichen Schritten meinerseits. Ich werde die Angelegenheit in diesem Fall nach Zahlungseingang nicht weiter verfolgen. Deutsche Bank xxx, Konto: xxx; BLZ xxx ; Kontoinhaber: xxx Auch akzeptiere ich selbstverständlich die ORIGINAL Ware, von der man im guten Glauben ausgegangen sein durfte."


Aber dann geht sie/er noch einen Schritt weiter und erhöt den Druck:

"Sollten Sie gleichwohl wider Erwarten o.g. Frist wirkungslos verstreichen lassen, teile ich Ihnen bereits heute mit, dass ich Weiterungen einleiten werde. Neben einer Strafanzeige wegen Betruges und der Information des Bundesgrenzschutzes/Zollbehörde werde ich sodann meinem Rechtsanwalt die Angelegenheit übergeben. Ein sofortiger Ausschluss aus der Internetplattform Ebay würde ebenfalls erwirkt werden. Ich behalte mir vor über meinen Rechtsanwalt den Hersteller und weitere betrogene Kunden mit einzubeziehen.

Hochachtungsvoll


XXXXXXX"


Da hat wohl jemnd eine Marktlücke in Sachen Betrügereien entdeckt. Da reicht es wahrscheinlich auch schon aus, so wie ich 2 Semester Jura zu studieren und sich ein BGB auf den Schoß zu legen ;-) Ich habe Mitleid mit den Verkäufern, auch wenn sie selber versuchen andere Leute übers Ohr zu legen... wobei man nicht vergessen darf, dass kein Mensch mit normalem Menschenverstand annehmen würde eine Original Louis Vuitton Tasche für 1/20 des Preises zu erhalten... tststs. Die eigentliche E-Mail des Betrügers ist noch wesentlich länger, aber der Übersichtlichkeit halber wollte ich hier nur die wichtigsten Dinge festhalten.

Bin ja gespannt ob solchen Leuten auch mal das Handwerk gelegt wird?

Was haltet ihr von der dreißten Betrügermasche?

Die komplette Geschichte findet ihr hier: Ebay Abzocke Deluxe

[EDIT: Das Ergebnis der ganzen Geschichte könnt ihr hier nachlesen]




Kommentare (30)

Also ich habe da kein Mitleid mit den Verkäufern. Mag sein, dass es alle wissen, dass es da keine Originaltaschen bei diesen Auktionen gibt, aber sie werden als Original angeboten aber nicht geliefert. Und solchen Betrügern kann man eben nur damit kommen, daß man Ihnen den Geldhahn zudreht. Sicherlich kann man auch nur Strafanzeige stellen, aber sowas wird ja dann meistens als Bagatelle abgetan.

Was ist denn daran Betrug? Wenn die Tasche in der Auktion als Original ausgegeben wird, dann hat der Käufer auch einen Anspruch darauf, diese zu erhalten.

Na ganz einfach, es wird dann zum Betrug, wenn man beginnt gezielt Plagiate zu ersteigern nur mit dem Ziel den Verkäufer zu "erpressen". Es handelt sich offensichtlich um eine Standardmail, die nur geringfügig abgeändert wird und so an diverse Verkäufer geschickt wird.

Kriminell sind sowohl Käufer als auch Verkäufer.

Wer so doof ist und meint, für 100 Euro ein LV Original zu bekommen, der sollte ruhig über Ebay kaufen. Mittlerweile werden diese Fälschungen bereits in Läden und auf Flohmärkten angeboten. Tja ...?! Wozu also den Umweg über Ebay? Wer LV kennt, kennt auch die feinen Unterschiede, welche zwischen Orginal und Fälschungen bestehen. By the way: Wenn schon Fälschung, dann doch lieber wirklich billig einkaufen... Aber: Jedem sein eingenes Ding!
Richtig sauer macht mich bei Ebay nur "wirkliche" Abzocke: wenn Ware z.B. garnicht geliefert wird. Beispiel: Es werden Messestücke von Saeco Espresso/Kaffee-Maschinen angeboten nur leider nie geliefert! Die Polizei ist dabei auch keine große Hilfe, außer, daß man den einen oder anderen Beamten kennenlernt, der selber bereits auf Ebay-Abzocke hereingefallen ist. :-)

Also Chris, ich finde, Du solltest Deine Eignung zum Anwalt nochmal überdenken.

Ein Betrüger verkauft Plagiate und bekommt darauf hin Druck vom Opfer, daß entweder ein Original, sein Geld zurück oder den Fehlbetrag erstattet haben will.

Das ist absolut legitim. Das man bei Ebay in der Regel kaum noch Schnäppchen macht ist klar, dennoch darf man beim Kauf eines Artikels erwarten, daß dieser die zugesicherten Eigenschaften besitzt (in diesem Fall: Original)

Auch nach erst kurzem Jura-Studium solltest Du Dich in diesen Bereichen etwas besser auskennen. Und Verbrecher schützt und unterstützt man nicht.

Gruß!

Weder habe ich jemals davon gesprochen Interesse an dem Anwaltsberuf zu haben, noch habe ich je behauptet Verbrecher zu unterstuetzen.

So wie du dich anhoerst koenntest du selber einer dieser Scamer sein...

Hier werden die Betrüger mit ihren eigenen Waffen geschlagen; scheinbar ist denen ja nicht anders beizukommen. Mir wäre der Aufwand für solche Drohmails zu groß und die persönliche Moralschwelle zu hoch. Kriminell kann man das eigentlich auch nur nennen, wenn man schon vor Erhalt der Ware die Orginalität anzweifelt - was zugegebenermaßen im Beispiel sicher so wäre.

Der Preis-Hinweis zieht sicher nur bei Sofortkauf Artikeln, nicht aber bei normalen Auktionen.

PS: wenn die Ware als solche tatsächlich auch TOP ist könnte man bei ansprechendem Preis sicher auch nicht meckern

Ist nicht diese Androhung schon selbst Sittenwidrig nach §138 BGB?
Vielleicht auch Erpressung nach §253 StGB und damit ein Fall für Freiheitsstrafe?
Bin kein Jurist - würde mich also freuen, wenn jemand eine fundierte Antwort geben könnte.

Allerdings ist es natürlich genauso nicht i.O., wenn man gefälschte Ware anbietet und sie als echt ausgibt.

Lasst mich bitte nach meinem 5jährigen Werdegang als Geschäftsstellenverwalterin des Amtsgerichts Lörrach eins dazu sagen...

Das Anbieten von LV-Plagiaten ist strafbar, wenn diese ausdrücklich als Orginal angeboten werden, somit hat der Käufer (als "Opfer") natürlich das Recht auf "Entschädigung" oder Erstattung der Orginal LV-Ware...

Bitte geht aber nicht davon aus, dass ein Strafrichter/Schöffengericht blöd sind, nur weil sie den ganzen Tag Strafbefehle erteilen...

Natürlich ist ein Richter milde gestimmt, wenn ein "Opfer" Strafantrag gegen einen Verkäufer stellt, der Plagiate als Orginal-Ware anbietet...
Wenn aber dieses Opfer 3 oder mehrmal darauf "hineinfällt" kommt selbst der unerfahrenste Richter darauf und die Sache erfüllt dann irgendwann mal den Tatbestand der Nötigung ("Opfer" nötigt Verkäufer)...wodurch dann sowohl Käufer als auch Verkäufer zur Rechenschaft gezogen werden würden...

Ein Vergehen/Verbrechen schliesst das andere schliesslich nicht aus...

Kann kaum gleuben was ich hier lese, lieber Jura Student im 2ten Semester!

Mitleid haben mit kriminellen Verkäufern die vorsätzlich Plagiate verkaufen und in Ihren Auktionen nicht darauf hinweisen, dass die Ware unecht ist?

Ihre Auffassung, dass kein Mensch mit normalem Menschenverstand annehmen würde eine Original Louis Vuitton Tasche für 1/20 des Preises zu erhalten, möchte ich mal folgende erwidern:

Nehmen Sie mal an, eine Auktionsbeschreibung ist vorsätzlich falsch und erweckt bei einem Kaufinteressenten den Eindruck, die Ware sei echt.

Dieser gibt nun bei ebay ein Maximalgebot ein, dass dem Kaufpreis einer echten Tasche nahe kommt.

Dieses eingegeben Maximalangebot bleibt zum Auktionsende weit unterschritten, weil andere Interessierte vorsichtiger waren und auf diese Auktion nicht mitgeboten haben.

Wie bitte hätte dieser Kaufinteressierte wissen sollen, dass der Kaufpreis zum Ende der Auktion bei einem kleinen Betrag stehen bleibt, obwohl er doch mit einem größeren Betrag gerechnet hat?

Ich kann Ihnen nur sagen, mir ist das nämlich passiert und ich haben eine matriellen Schaden durch solche Verkäufer erlitten.

Statt sich als angehender Jurist Gedanken um Mitmenschen zu machen, die in welcher Form auch immer, gegen moralisch verwerfliche Betrüger vorgehen, sollten Sie sich mal freuen, dass es diese Leute gibt, die vor allem Ihrer Berufsgruppe den Unterhalt sichern!

Pirate Chris!Was du da schreibst ist das dümmste was ich in der letzten Zeit gelesen habe!Wahrscheinlich bist du einer von den Typen die bei eBay Fälschungen anbieten,sonst kann ich mir den Mist den du da schreibst nicht erklären!
Gruß
Frank

Scheinbar hat keiner von euch die Ausdauer meine Antworten genau zu lesen:

a) Ich studiere kein Jura
b) Ich habe kein Mitleid mit den Verkäufern
c) Der Verfasser der Mail ist kein Stück besser als die betrügerischen Verkäufer

Wie die rechtliche Lage aussieht ist eine andere Sache, ich tue hier nur meine persönliche Meinung kund und erwarte von jedem der sich zu Wort melden will, dass er dies nicht so unqualifiziert tut wie mein Vorschreiberling...

@Frank: Lern erst einmal einen angemessenen Umgangston und bilde dir kein Urteil über mich, wenn du mich in keinster Weise kennst.

mir ist etwas ähnliches passiert...ich habe gerade gefälschte i pod kopfhörer zugeschickt bekommen! hab sie bei ebay ersteigert! mich kotzt so was an, dass macht ebay voll kaput!!!

nachdem ich den ebay verkäufer negativ bewertet hab antwortet der: "Antwort von mobiotti: Im Auktionstext steht, dass die Kopfhörer aus Taiwan sind...einfach lesen..."

...zufällig produziert apple all sein zeug in asien...ist also keine erklärung.

nun such ich nach einer möglichkeit das appel oder jemand zuständigem vorzutragen! kennt ihr irgendwelche adressen?

Hallo,
erst einmal ein Lob für dieses Forum!!
Ich biete gerade bei ebay auf eine LV-Tasche (viele werden jetzt leise schmunzeln), mir wurde vom Verkäufer versichert, das es sich um Originalware handelt (Art.Nr. 8414229125, Verkäuferin Danilka_Schell), mit Kassenbeleg. Kennt irgendjemand das Modell Fonzie Messenger Tasche? Gibt es da irgendwelche spezifischen Merkmale, kann ich das irgendwie sehen? Dankbar über Beiträge, meine email Adresse ist Consultant-Holz@web.de
Gruß an alle!!

ALso ich möchte da auch mal etwas zu sagen:

Es werden bei Ebay ja nicht nur LV Taschen, sondern auch Designerklamotten wie La Martina, Seven for all Mankind Jeans etc. angeboten und die z.T. von "Händlern". Da diese Ware im Verhältnis zum Original manchmal gar nicht sooooooo viel billiger ist und es sich dann em Ende dennoch um ein Plagiat handelt, bin ich auch der Meinung, man sollte diesen Betrügern absolut das Handwerk legen.
Wenn ich als Käufer auf eine Auktion mitbiete, in der mit Originalware angeboten wird, dann will ich auch Originalware erhalten und keine schlechte Kopie. Wenn ich mit Monopoly Geld bezahlt hätte, dann wäre der Verkäufer sicher der Erste, der sein Geld einklagen würde.
Also.. Originalware für Originalgeld.. so einfach ist das und allen anderen gehört das Handwerk gelegt!

Hallo, ich bin ohnehin total von EBay enttäuscht - zum Teil gibt es dort sog. POWERSELLER die über 12000 positive Bewertungen haben. Allerdings auch 200 negative. Warum wird man jemand mit 200 negativen Bewertungen bei EBay nicht gesperrt - weil EBay richtig fett Verkaufsprovision kassiert. EBay ist endeffekt alles egal, hauptsache der Rubel rollt !

Worauf kann man sich denn heute noch verlassen, auf die Staatsmacht etwa? Auf eine Polizei, die, wenn sie zu einem Einbruch gerufen wird, drei Blocks vorher die Sirenen anmacht, damit die (möglicherweise ja gefährlichen) Einbrecher bei Ankunft der Polizei auch sicher weg sind? (Hat ein Bekannter erzählt, der die Polizei gerufen hat und dann in der Nähe geblieben ist.) Auf Gerichte, die selbst einem bereits zur Haftstrafe auf Bewährung verurteilten Autoknacker noch ein weiteres Mal Bewährung geben statt ihn mal ordentlich zu verdonnern? (Habe ich selbst erlebt.)

Ich verstehe jeden, der unter diesen Umständen das Recht in die eigenen Hände nimmt.

Ist z.B. jemand bei einer solchen Auktion reingefallen, finde ich es absolut okay, mit gleicher Münze zu zahlen und sein Geld zurückholen bzw. sich, wenn auch auf Umwegen, das zu holen, was man rechtmäßig ersteigert hat. Würde ich gegebenenfalls auch machen, ist mir nur noch nie passiert.

Was nun aber die sozusagen geschäftsmäßige Abzocke solcher Anbieter angeht: Ich persönlich würde mich nicht bereichern wollen, freue mich aber riesig, wenn jemand anders die Zeit und Mühe investiert und dafür sorgt, daß solche A... mal so richtig auf die Schnauze fallen. Anders ist denen nämlich nicht beizukommen, siehe oben.

Daß hier ein Betrug mit dem andern bekämpft wird, stört mich dabei überhaupt nicht. Wer hat denn angefangen? Wir sind immer alle so edel, hilfreich und gut... Bloß einem Betrüger nicht zu nahe treten, lieber schlucken wir alles runter. Das ist doch nicht gesund!

Mal was zum Nachdenken: Wenn ich mich jetzt hinsetze und einfach, weil's Spaß macht, reihenweise Verkaufsbetrüger abzocke, das Geld dann aber einem Kinderheim oder der Krebshilfe spende, bin ich dann ein Verbrecher?

hi, habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen, aber prinzipiell halte ich es für eine gute Sache. Ich selbst bin kunde bei LV in Stuttgart, habe davor allerdings auch mit dem Gedanken gespielt, die Keepall0 für 400 statt 600 bei ebay zu holen und danach überprüfen zu lassen. Letzten Endes wurde es dann nicht die Keepall60 Monogram sondern die 50 in Damier, die ca. zeitgleich neu erschien.

Ich denke, die Leute, die LV bei ebay holen, sind ohnehin diejenigen, die bewusst Fälschungen kaufen (17-jährige die unbedingt Monogram Multicolor haben wollen aber wo es offensichtlich ist, dass sie das Geld dazu nicht haben!)

Ich habe auch schon meine Erfahrungen mit Fälschern gemacht, ging aber um Burberry-Hemden. Habe zwei Wochen auf meine Lieferung gewartet und vergeblich versucht, den Verkäufer zu kontaktieren. Zw.zeitlich häuften sich die negativen Bewertungen, habe den Verkäufer dann eine ähnliche Mail geschrieben, er solle mir den Betrag + 10 Euro Porto (er selbst hat genau so unverschähmt viel verlangt) überweisen. Zwei Wochen keine Mail, aber drei Tage später habe ich mein Geld wieder gehabt. Habe mich natürlich auch an ebay gewand, mittlerweile verkauft er den Scheiß unter anderen Accountnamen, da der, mit dem ich gehandelt habe wohl dicht machen musste. Habe wohl leider keine möglichkeit, dem Typen beizukommen (wenn jemand was weiß: mail schreiben!)

Muss aber noch erwähnen, dass ich auch schon Originale bei ebay gesehen habe, sind meistens gebrauchte Reisetaschen, wo dann aber auch Rechnung etc dazugelegt wird, Staubbeutel mit abgelichtet wird und es eine Menge Detailfotos gibt. Fälschungen erkennt man ja an vielen Dingen: Ledergarnituren (meistens gelb oder orange und kein echtes Leder, Fäden zu dünn), Reisverschluss, Schloss, Prägungen etc. Im Übrigen ist das Monogram im Original kein bisschen golden sondern eher gelb und etwas größer als bei vielen Plagiaten.

Amüsant, wie viele Fälscher Detailfotos reinstellen und sich damit outen, und die Leute trotzdem denken "Scheiße. Detailfotos. Muss echt sein." Wie sagte Einstein? Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Nur beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher...

Abschließend meine Meinung zu LV: Wer LV besitzen will, muss auch bereit sein, die Kohle hinzulegen, wer nicht die Kohle hat sollte dazu stehen (ist doch keine Schande, keine 500 EUR +++ für ne Handtasche hinzulegen!) und eben zum Lacoste oder sonstwohin gehen.

Wünsche den Leuten die auf diese radikale Art gegen Fälscher vorgehen weiterhin viel Erfolg :D

... was für eine Welt! da regt man sich auf ob man nun 150 oder 500 Euro für einen Platikbeutel (nichts anderes sind sie) ausgeben muß, wo es gleichzeitig Menschen gibt die von weniger als einem Dollar am Tag leben müssen.

Ich studiere Jura und dein Blog treibt mir immer wieder Pipi in die Augen. Wo soll denn da der Betrug sein, wenn ich auf meine zivilrechtlichen Ansprüche geltend mache? Wieso soll ich mit den VK Mitleid haben? Wieso soll ich keine LV Tasche für einen Euro bekommen, wenn sogar ein Haus für 2,50 € verkauft wurde und die Käuferin gerichtlich SchaE erhalten hat?
Wieso können andere Händler Originalware günstig verkaufen und andere betrügen? Ist mir doch egal, ob der VK ein Verlustgeschäft macht, KV ist KV und der Handel mit Plagiaten strafbar. Ein Betrug ist ein Betrug.
Wie kannst du nur solche Betrügereien in Schutz nehmen? Wir haben deutsches Recht. Wer dieses nicht kennt oder achtet sollte eben keine Kaufverträge abschließen! Die Menschen müssen einfach begreifen dass nicht jeder der das ABC kann, nen Internetshop aufmachen kann, nicht ordnungsgemäß belehren kann, keine AGB auf die Beine kriegt, dann womöglich noch Urlaubsware auch China und der Türkei verkauft und sich dann noch beschwerden kann, dass jemand die Ware verlangt die er auch gekauft hat!
Ich sehe keinen Betrug darin, in keinem Fall darin, dass jemand Markenware günstig im Internet kauft und auf die Lieferung besteht, wenn ihm tatsächlich Originalware suggeriert wurde.

Bitte lösche deinen Eintrag! Ich finde ihn einfach nur grauenhaft und es tut echt weh sowas zu lesen!

Heul dich wo anders aus... meine Meinung wirst du tolerieren müssen... deine geistige Diarrhoe spricht nicht gerade für deinen zukünftigen Berufsstand.

Natürlich kotzt mich das Gebahren der Plagiatversteigerer an, doch solche Klugscheisser wie oben in meinem Eintrag zitiert treiben mir ebenfalls die Galle hoch. Wahrscheinlich ist da ebenfalls ein neunmalkluger Jurastudent mit dem Ego eines Staranwalts unterwegs der versucht sein Taschengeld aufzubessern.

Armes Deutschland...

Ich habe auch keinerlei Mitleid mit solchen Verkäufern.

Bin kürzlich selbst auf einen von dieser Sorte hereingefallen: http://myworld.ebay.de/strikebox*de/,
allerdings nicht auf eine LV-, sondern auf eine Nokia-Fälschung.

Ich habe bei diesem Verkäufer für knapp 16€ ein Datenkabel von Nokia ersteigert, was im Handel für 58€ angeboten wird. Ich ging davon aus, günstig an ein Original gekommen zu sein. Die Ware hat sich jedoch als sehr gute Fälschung herausgestellt: äußerlich konnten selbst Nokia-Mitarbeiter bei direkter Gegenüberstellung von Original und Fälschung keinen Unterschied erkennen. Auch das Handbuch war perfekt nachgedruckt.
Die Hardware ist jedoch völlig unterschiedlich: es war ein billiger Chipsatz drin, der keine USB2.0-Geschwindigkeit bietet, mit vielen Programmen nicht kompatibel ist und als Plagiat (also nicht als "Original Nokia" angeboten) bei eBay incl. Versandkosten schon für 4€ zu haben ist.
Erst hinterhet habe ich (durch Studieren der Bewertungen) die Vermutung gewonnen, dass die Waren alle gefälscht sein müssen:
der Verkäufer hat Hunderte Kleinteile namhafter Handy-Hersteller für den Bruchteil des Originalpreises verkauft! Und die Fälschungen müssen so gut gewesen sein, dass es kaum einer gemerkt hat: nur einzelne Bewertungen prangern gefälschte Waren an!

Ergo hat dieser Verkäufer jetzt 1 Woche Zeit, um mir entweder ein Originalkabel zuzuschicken, den Wert des Originals zu überweisen oder angezeigt & verklagt zu werden!

Ob es für Dich nun offensichtlich ist, dass es sich bei einem solchen Angebot um eine Fälschung handelt oder nicht, spielt weder moralisch noch rechtlich eine Rolle.
Von diesen Leuten werden nun mal absichtlich Waren als Original verkauft, um gutgläubige Menschen (und es gibt selbst bei der dümmsten Fälschung welche, die sie für ein Original halten!) dazu zu verleiten, einen höheren Betrag für die Ware zu zahlen, als sie für eine Kopie bezahlen würden und das ist Betrug!

Und wenn es jemanden gibt, der solche Betrüger abstraft, kann ich das nur unterstützen! Solchen Leuten muss das Handwerk gelegt werden!

Wenn jemand Plagiate verkaufen will, soll er das machen, aber bitte so, dass die Ware unmissverständlich als Plagiat angeboten wird!!!

Betrüger betrügt Betrüger. Jeder der auf ebay Loui sachen käuft ist selber schuld. Wenn man meint ein edles Stück zu tragen, muss man dafür auch bezahlen. Ich find es sehr dreist gefälschte Ware danach noch "schlecht" zu machen um Profit daraus zu schlagen. Wenn der Verkäufer nicht behauptet das es ein Original ist, fliegt es aus Ebay raus und die ganzen Möchtegern Loui Faker können wieder zum H&M. Meine Frau und ich haben früher sehr gerne bei LV eingekauft. Doch seid dem jede 2. Strassennutte mit nem Plagiat rumrennt, hat die Marke ihren Reiz verlohren. Trozdem muss ich sagen Qualität hat ihren Preis.

Hallo, leute...hab die seite aus den Augen verloren, und jetzt wieder mich durchgekempft und alles durchgelesen... Na ja, hab schon vor par jahren hier meine meinung dazu geschrieben, und finde es nicht schön diese gegenseitige beleidugungen, oder belehrungen. Ich denke LV Fans würden nie nie nie eine tasche bei ebay kaufen. Die Preise bei ebay kommen den im Shop schon ziemlich nah...also kein ersparniss. und wenn ich eine neue LV tasche kaufe dann will ich das ganze packet bekommen, diese tolle LV gefühl, eine schöne Tüte und innere zufriedenheit mir etwas wieder mal gönnen zu können...
Die kenner erkennem was ein original ist und was nicht, und wenn ich solche Mädels ( strassennutten)rumlaufen sehe,muß ich nur lachen!!! Das blödeste daran ist das die LV Name so ins dreck gezogen wird. Aber es gabs und es wird immer wieder leute geben die denken das sie super schlau sind und schnepchen bei ebay gemacht haben...
Aber bei ebay kann man viele schöne sachen bekommen, muß ja nicht alles Markensachen sein!
Übrigens habe ne neue tasche CARRYALL.....und ich liebe es!!!!!!!!!!!!!!
Ich würde aber alle alle alle unterstützen die gegen Plagiate vorgehen!!!
Lg
P.S. Bitte euch meine rechtschreibfehler zu entschuldigen, mein deutsch ist noch nicht so perfekt! ( vor allem schrifftlich)..

"Ich habe Mitleid mit den Verkäufern, auch wenn sie selber versuchen andere Leute übers Ohr zu legen..."

Ähm...mein Mitleid hält sich ehrlich gesagt in Grenzen. Wer mit voller Absicht versucht, jemandem ein Plagiat für ein Original anzudrehen, hat es nicht besser verdient, danach die Konsequenzen zu spüren zu bekommen. Leider gibt es immer noch viel zu wenige, die sich dagegen wehren und das so hinnehmen. Solchen betrügerischen Verkäufern gehört eindeutig das Handwerk gelegt...zur Not auch mit "unlauteren" Mitteln!

habe weder mitleid mit den verkäufern noch glaube ich, dass sich die käufer rechtlich auf der sicheren seite befinden... habe gehört, dass es sogar leute gibt, die bewusst fakes kaufen, die händler mit anwaltshonoraren belangen (für die anschreiben) und die fälschungen dann unter anderen accounts wieder anbieten! auf anfrage sagen sie, dass die fälschungen beim anwalt einbehalten würden, falls es zum prozess käme, oder sowas. ist halt noch´n bißchen wilder westen da bei ebay...

@ mario: wenn sich deine freundin und du gerne von straßennutten abheben wollen, versucht´s doch mal mit guter rechtschreibung...(´ne echte Vuitton macht scheinbar auf keinen fall klüger)

Haha, das war lustig...aber ein wenig mehr Rechtschreibung könnte dem guten Mario nun wirklich nicht schaden.

probiert mal das auktionshaus smartvi das ist ein auktionshaus nur für deutschland österreich schweiz, da haben chinesische abzocker etc erst garkeine chance sich dort anzumelden

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0xaef27b8)

    MT::Template::Context=HASH(0xaef27b8)

    MT::Template::Context=HASH(0xaef27b8)

    MT::Template::Context=HASH(0xaef27b8)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Eigentlich weiss ja jeder, dass 99% der LV Taschen, die bei Ebay angeboten werden gefälscht sind. Jetzt gibt es aber...

Stichwörter

ebay betrug, betrug beii ebay, ebay abzocke, falsche louis vuitton tasche bei ebay, anwalt ebay, rechtberatung ebay, anzeige,