« Bali Spaziergang durch Kuta, Legian & Seminyak - Opfergaben, streunende Hunde & Surfen | Startseite | Bali: Im Wuergegriff der Python, Sinnflut auf Pura Luhur Batakau, Hot Springs im Yeh Panas Resort »

Bali Bukit Peninsula: Affen im Pura Luhur Ulu Watu, Riesenwellen am Dreamland Beach & Seafood Dinner am Jimbaran Beach

Digitalvoodoo goes Südostasien

Nachdem sich schon der erste Leser beschwert hat, wir wuerden unsere Zeit auf Bali nur mit Shoppen verbringen, versuche ich euch heute vom Gegenteil zu ueberzeugen... wie schon die Ueberschrift erahnen laesst, haben wir an diesem Tag Einiges erlebt.

Am Vorabend hatten wir uns entschieden fuer die naechsten 10 Tage ein Moped fuer eine kleine Balirundreise zu mieten und haben uns somit gegen die Jeep Alternative entschieden. Dies liegt zum Einen daran, dass man mit einem Moped einfach zuegiger vorankommt und zum Anderen, dass in den weniger dicht besiedelten Regionen oftmals ein Mangel an Treibstoff herrscht.

Mit unserer 125 ccm Honda sind wir sogleich am Morgen Richtung Sueden zur Bukit Peninsula aufgebrochen um uns a) schon mal an den Verkehr hier zu gewoehnen und b) um uns die obligatorischen Sehenswuerdigkeiten im Sueden anzusehen.

Pura Luhur Ulu Watu auf Bali

Unsere erste Station brachte uns nach einigen Irrfahrten zu einem der bedeutendsten Tempel in Bali - dem Pura Luhur Ulu Watu, der sich an einer Steilkueste komplett im Sueden von Bali befindet. Der Tempel selber wirkt eher unscheinbar, was wirklich beeindruckend ist, ist die Lage an einem Kliff, das ueber hundert Meter steil ins Meer abfaellt, wo eine ungeheure Brandung vorherrscht.

Wie bei anderen balinesischen Tempeln auch, muss man vor dem Betreten einen Rock umhaengen, den man gegen eine kleine Spende ausleihen kann. Schon am Eingang findet man diverse Warnungen vor den wilden grauhaarigen Makaken Horden, die die Tempelanlagen besiedeln und nach allem Ausschau halten, was nicht irgendwie Niet- und Nagelfest ist. Daneben kann man auch direkt ein paar Bananen am Eingang kaufen, die man den Affen zum Fressen geben kann... doch das gestaltet sich manchmal schwieriger als man denkt: die Affen reagieren sofort, wenn man auch nur den Rucksack oeffnet um etwas herauszuholen.

Wirft man eine Banane zu einem der kleineren Makaken, so beschwoert man grossen Aerger herauf, da es nur Sekunden dauert bis das Oberhaut laut schreiend angelaufen kommt um sich die Banane zu sichern... fuer die kleinen bleibt wie so oft dann nur ein kleiner Rest ;-)

Gibt man die Banane nicht direkt aus der Hand, versuchen die kleinen Schelme an dem zuvor ausgeliehenen Rock empor zu klettern um sich das koestliche Stueckchen Obst zu sichern ;-)

Mehr koennt ihr dann sicher den Fotos entnehmen... eine kleine Empfehlung am Rande: macht keine Besichtigung zur Mittagszeit... ich war nassgeschwitzt, was sich spaeter bei schneller Motorradfahrt raechen sollte...

Nachdem wir in Sachen Kultur erstmal genug hatten, fuhren wir ein Stueckchen weiter nach Norden um uns den vom Lonely Planet so viel gelobten Dreamland Beach anzusehen. Dieser befindet sich am Ende einer gigantischen Resortanlage, deren Baubeginn in den Neunziger Jahren war, die aber bis heute nicht fertig ist... Pecatu Indah sieht mit seinen Gruenanlagen in der Tat wie ein Traumland aus, dass aber fast ausschliesslich kuenstlich bewaessert werden muss, dank der ariden Lage im Sueden Bali's.

Die letzten Meter zum Strand waren mit dem Motorrad sehr waghalsig, haben sich aber auf jeden Fall gelohnt: der fast verlassene Strand mit seinem tuerkisblauen Wasser gehoerte fast nur uns. Das besondere Highlight waren aber die Riesenwellen mit einer Hoehe von manchmal drei Metern... wie die Kinder konnten Kami und ich dort stundenlang toben... und merke: wage dich lieber nicht direkt in die Brandungszone der Wellen am Strand, sonst ist jede Koerperoeffnung voll mit Sand ;-)

Total ausgepowert und von der Sonne wie ein frischer Lobster geroetet, fuhren wir am Abend weiter Richtung Norden nach Jimbaran, wo wir uns ein vorzuegliches Seafood Dinner mit King Prawns, Crabs und Red Snapper... so kann man den Sonnernuntergang geniessen ;-)




Kommentare (2)

Hört sich alles super an! Hier liegt Schnee.
Wäre jetzt auch gerne bei großer Hitze an einem einsamen Strand mit 3 Meter Wellen. Schnief!

Wo geht es als nächstes hin? Ganz viel Spaß noch!!!!!!!!

Hehe, Shopping.. :-D Das klingt doch wieder spannend, ich will auch mal die Affen sehen :-D,

viel Spaß noch..

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0xb564b80)

    MT::Template::Context=HASH(0xb564b80)

    MT::Template::Context=HASH(0xb564b80)

    MT::Template::Context=HASH(0xb564b80)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Mit dem Motorrad nach Bali Bukit Peninsula: Affen im Pura Luhur Ulu Watu, Riesenwellen am Dreamland Beach & Seafood Dinner am Jimbaran Beach

Stichwörter

Bali Bukit Peninsula: Affen im Pura Luhur Ulu Watu, Riesenwellen am Dreamland Beach & Seafood Dinner am Jimbaran Beach, Seafood Dinner, Affen, Makaken,