« Neues Nintendo Wii Video - Nintendo Revolution Video | Startseite | Süße Katzen Video - einschlafendes Katzenbaby »

Faule und dreiste Studenten beim 19. CBP

Unglaublich wie faul und dreist manche Studenten tatsächlich sind... da gibt es dann sogar manche manch einen, die denken der denkt, sie können er könne sich die neuesten Networking-Plattformen zugute machen, um sich durch das Studium zu faulenzen... letztes Jahr studierte ich an der Ocean University of China in Qingdao und genau um diese Zeit dreht sich auch der Inhalt folgender Mail, die ich gestern erhalten hatte...

Guten Tag Herr B*******,

obwohl wir uns nicht persönlich kennen, würde ich Sie trotzdem gerne um einen Gefallen bitten wollen.
Es geht nämlich um Folgendes: ich werde ab September am 19. CBP an der Ocean University in Qingdao teilnehmen und wie ich Ihrer Kontaktseite entnehmen konnte, haben Sie vor mir bereits an diesem Programm teilgenommen.
Mich interessiert nun, ob Sie von Ihrer Studienzeit in Qingdao noch Unterlagen bzw. Dateien haben, die Sie mir zur Verfügung stellen könnten.

Natürlich gehe ich dorthin um zu lernen, aber möchte dennoch so wenig Zeit wie möglich damit verbringen, um an schriftlichen Ausarbeitungen, Präsentationen, etc. zu sitzen. Eher möchte ich nämlich in Qingdao den Weg des zeitlich geringsten Widerstands gehen (natürlich unter der Bedingung, dass die Qualität meiner Arbeit nicht einbüßt und ich weiterhin sehr gute Leistungen erbringe) und eher die Zeit nutzen, um möglichst viel vom Land zu sehen und mehr von der Kultur, der Sprache und den Menschen mitzunehmen – alles Dinge, die bei meinem letzten China-Aufenthalt aufgrund der Arbeit zu kurz gekommen sind.

Kurz gesagt: ich möchte die Zeit dort als Student ein letztes Mal genießen, bevor ich bald ins Berufsleben starte.

Deshalb würde ich mich riesig freuen, und Sie würden mir damit einen großen Gefallen erweisen, wenn Sie mir die noch vorhandenen Dateien von Ihrer Qingdao-Zeit an meine E-Mail-Adresse (*******@gmail.com) senden würden, oder bei zu großer Datenmenge auch gerne auf CD/DVD an meine Hausanschrift.
Und wenn Sie sich fragen, was Sie davon haben, dass Sie mir helfen. Erstens, Sie haben eine gute Tat vollbracht und, zweitens, können sich darauf verlassen, dass eine Hand die andere wäscht :-)

Beste Grüße aus ********,
Detlef* *********

Nicht, dass ich ein fleissiger Musterstudent gewesen wäre, aber solch einen dreisten Müll hätte ich sicher nie per openBC verschickt *kopfschüttel*

Edit:

* Name von der Redaktion geändert.

Der dreiste Student hat mir nochmals eine Mail per openBC zukommen lassen und hat sein Fehlverhalten teilweise eingesehen nachdem er es mit der Angst zu tun bekommen hat... Da ich nicht Gott spielen will, habe ich auch noch seinen Vornamen anonymisiert. Ich hoffe das ist dem jungen Herrn eine Lehre. Seine beschwichtigende Mail bekommt ihr(anonymisiert) in ein paar Tagen zu lesen.

Meine Kollegen hatten mir eigentlich empfohlen seine Mail direkt an den Dekan seiner Fakultät/Uni zu schicken... könnte mich immer noch über diese Dreistigkeit aufregen...




Kommentare (21)

Faule und dreiste Studenten...was für eine *nachschlag* Tautologie! :D

lustig, genau die gleiche Mail habe ich auch bekommen! riecht ja schon nach einer groß angelegten Offensive vom Herrn ...

Naja gegenseitig helfen kann man sich doch sicherlich aber ehrlich gesagt finde ich die Textpassage "ich möchte so wenig wie möglich..." dann doch etwas pervers.

Wenn er wenigstens geschrieben hätte, dass er so gut wie möglich abschneiden möchte und schon mit kleinen Hilfen zufrieden gewesen wäre wie Tipps zu den Studieninhalten oder vielleicht was man für eine gute Abschlussprüfung lernen sollte aber "Hallo ich will keine Hausarbeiten schreiben" ist doch wirklich ziemlich daneben...

Hallo liebe Vorgänger,
wir sind einige Studenten des 19. CBP und haben von dieser Seite und dem Email-Vorfall gerade erst gehört.
Natürlich verstehen wir euch, wir hätten es vielleicht ähnlich gesehen. Aber, ihr hattet doch auch die Unterlagen von den vorherigen CBPs bekommen. So wie es seit Anfang an in Rosenheim üblich war. Wir, die jetzt den Wechsel nach Dortmund mitgemacht haben, kamen nicht in den Genuß dieser Hilfe. Also, seit nicht so hart. Mfg eure Nachfolger.

Hallo liebe Vorgänger,
wir sind einige Studenten des 19. CBP und haben von dieser Seite und dem Email-Vorfall gerade erst gehört.
Natürlich verstehen wir euch, wir hätten es vielleicht ähnlich gesehen. Aber, ihr hattet doch auch die Unterlagen von den vorherigen CBPs bekommen. So wie es seit Anfang an in Rosenheim üblich war. Wir, die jetzt den Wechsel nach Dortmund mitgemacht haben, kamen nicht in den Genuß dieser Hilfe. Also, seit nicht so hart. Mfg eure Nachfolger.

Hallo, also meine Deutsch sind nicht so gut, aber ich will jedenfals versuchen. Ich dencke das dieser studente verdienst alles was er bekommt. Man sollst nicht anderen plagieren, und es gibt genug seit hier um die land zu ernissen.
Mfg eine nachfolger

Ich sehe das genauso wie du, viele von euch werden eh schon wissen um welchen Studenten es geht. Der Betreffende wird sicher das gleiche Verhalten vor Ort in China an den Tag legen.

Ein ehemaliger CBPler

Ich bin ja so froh, dass ihr vorgänger so toll seid. Warum sonst sollte das CBP in Qingdao und an der Uni den Ruf haben, nur aus pöbelnden Jugendlichen zu bestehen, die sich im Ausland nicht angemessen benehmen können?

Servus an alle aktuellen und ehemaligen CBP Teilnehmer!
Ich nehme ebenfalls zurzeit am 19. CBP teil und habe vor kurzen von der ganzen Story gehört. Ich möchte ausdrücklich sagen, dass alle mit denen ich über dieses Thema gesprochen habe die Mail von unserem Gruppenmitglied nicht in Ordnung finden. Somit sollte man nicht von mehreren „FAULE(N) UND DREISTE(N) STUDENTEN BEIM 19. CBP“ sprechen. Geschweige denn dieses als die Überschrift des Artikels wählen. Ich bin der Meinung, dass es absolut nicht verwerflich ist sich danach zu erkundigen, ob man von vorherigen Teilnehmern Materialien bekommen kann (auch wenn ich selbst nicht auf diese Idee gekommen bin). Bei mir an der Uni wird zum Beispiel halbjährlich ganz offiziell eine CD mit alten Klausuren an die Studenten verkauft.
Was ich allerdings tatsächlich absolut nicht in Ordnung finde, ist die Art und Weise (den Schreibstil) den das Mitglied unserer Gruppe genutzt hat. Dieser Stil und die Begründungen für das Interesse an den angefragten Materialien sind in meinen Augen ganz einfach „daneben“.
Trotz alle dem finde ich, dass der Autor dieses Beitrages ein bisschen mehr Ruhe bewahren sollte, da es überhaupt keinen Grund gibt irgendwelchen Stress zu erzeugen und das Image unserer ganzen Gruppe zu schädigen. Es kann doch nicht dein Ernst sein, dass du wirklich überlegt hast das ganze an den Dekan seiner Fakultät/Uni zu schicken. Damit machst du dich doch selbst lächerlich. Allerdings glaube ich, dass es für den „jungen Herrn“ bereits jetzt „eine Lehre“ gewesen sein müsste. Du „Halbgott“ kannst jetzt richtig stolz sein auf dich!
Ich würde es ganz gut finden, wenn das 19. CBP nicht wegen so einer Story einen schlechten Ruf bekommen würde.

P.S. Bei deinem nächsten Artikel sprich doch bitte nicht im Plural, wenn du eigentlich von einer einzigen Person sprichst.

Liebe Grüße an alle ehemaligen und aktuellen CBP Teilnehmer

Beni

Servus Beni,

wie Du dem obigen Eintrag entnehmen kannst, habe ich die Verallgemeinerung kenntlich gemacht und an die Tatsachen angepasst. Dies ist aber auch der einzige Punkt, in dem ich mir einen "Fehler" einzugestehen hätte. Wer den Artikel komplett liest, kann sofort sehen, dass die Mail von einem Studenten stammt.

Dem Image der Gruppe tut dieser Einzelfall überhaupt nicht weh... ich sehe aber auch gar nicht ein diesen Fall unter den Tisch fallen zu lassen. Dafür ist mir diese dreiste Mail einfach zu sehr aufgestoßen, genauso wie vielen anderen ehemaligen CBP Kommilitonen auch, mit denen ich über diese Email gesprochen hatte.

Und wenn Sie sich fragen, was Sie davon haben, dass Sie mir helfen. Erstens, Sie haben eine gute Tat vollbracht und, zweitens, können sich darauf verlassen, dass eine Hand die andere wäscht :-)

Allein durch diesen Satz bekomme ich eine Gänsehaut...

Es kann doch nicht dein Ernst sein, dass du wirklich überlegt hast das ganze an den Dekan seiner Fakultät/Uni zu schicken. Damit machst du dich doch selbst lächerlich.

Interpretiere mal nicht zu viel in meine Worte hinein...

Meine Kollegen hatten mir eigentlich empfohlen seine Mail direkt an den Dekan seiner Fakultät/Uni zu schicken... könnte mich immer noch über diese Dreistigkeit aufregen...

Ich kann nur hoffen, dass Networkingplattformen in Zukunft nicht noch öfter für solchen Massenspam missbraucht werden. Und im Zeitalter des Internets sollte sich jeder der Tragweite seines Handelns bewusst sein... das gilt sowohl für mich, als auch für den dreisten Studenten.

Stress wollte ich eurer Gruppe sicher nicht machen. Also viel Spaß beim Feiern in Qingdao!

Schöne Grüße,

Chris

Hallo. Bin auf diesen Artikel gestoßen, weil ich mich für das ICBP interessiere. Gerade weil jemand Dich direkt um einen Gefallen bittet, und alles so schreibt wie er es meint, anstatt sich hinten herum sämtliche Unterlagen zu erschleichen, was wahrscheinlich jeder Student macht, finde ich es ziemlich daneben, die Email auf einer für jedermann zugängliche Internetseite zu veröffentlichen und über den entsprechenden Studenten herzuziehen. Für mich bist du nichts weiter als ein aufgeblasener, wie du ja so schön schreibst, "Vollhonk", der sich mit seiner Homepage und seinen Kommentaren, die teilweise an Rufmord grenzen, nur aufspielen will und sich für etwas ganz besonderes hält, der seine Umwelt be- und verurteilt, nur Stuß von sich gibt und sich über "Fehler" anderer lustig macht. Ich habe nichts mit dem sogenannten Vorfall zu tun - es ist also kein Frust den ich hier ablasse. Aber ich und viele meiner Freunde, die ebenfalls deinen Artikel gelesen haben, finden Dich einfach nur daneben. Du tust uns fast schon Leid.

Hallo Berthold,

mit meiner Meinung wirst du wohl leben müssen. Wenn du das Verhalten des betroffenen "Studenten" befürwortest, kann dir wohl leider nicht geholfen werden. Kopier dir doch gleich deine Diplomarbeit aus dem Netz, ist doch eh egal... oder kauf dir dein Diplom damit du "so wenig Zeit wie möglich damit verbringst, um an schriftlichen Ausarbeitungen, Präsentationen, etc. zu sitzen"... (Zitat fauler Student)

Zudem solltest du immer brav die Regeln des Feedbacks beachten und nur in der "ich-Form" sprechen... morgen wird dein Kommentar gelöscht, einfach so... nun heul dich sonst wo aus.

War doch klar. Du darfst andere kritisieren, aber man darf Dich nicht kritisieren. Passt zu deinem Verhaltensmuster. Desweiteren hast du es nicht verstanden, dass ich nicht das Verhalten des betreffenden Studenten missbillige, sondern Deines. Lösche ruhig diese Beiträge, sie sollten sowieso nur Dich ansprechen und nicht der Allgemeinheit dienen....

Liest du eigentlich was ich schreibe oder schaltet dein Hirn nach der zweiten Zeile ab?

Ich habe nicht behauptet, dass du das Verhalten des Studenten missbilligst sondern es eben billigst und dich somit auf das gleiche Niveau begibst.

Ich lasse deine geistige Diarrhoe in Form von präpubertären Kommentaren stehen... weitere Kommentare in der Art landen aber im Spamordner.

*Popcorn hol*

Ich liebe es, wenn Leute im Plural kommentieren.

"Wir" finden den Blogeintrag übrigens Ordnung. Es ist eine Sache, wenn man jemanden kennt, und dann freundlich um Mithilfe bittet und dann von Fall zu all eine Erklärung abgeben kann, warum man jetzt dieses oder jenes noch braucht.

Aber pauschal mal eben nach den Materialien eines ganzen Jahres zu fragen und dann eine Person, die einfach nur einen Jahrgang vor einem selbst studiert hat ist einfach nur frech.

Wenn er ihm wenigstens wie bei Veronica Mars einen Haufen Geld dafür geboten hätte... ;-)

Stimmt Chris, da hab ich mich verschrieben - ich billige das Ganze natürlich auch nicht. Aber wie gesagt, es geht hier nicht um den Typen sondern um Dich und deine Art hier Leute nieder zu machen. Aber wie gesagt, das verstehst du nicht...

Und auch der liebe Seppo hat es nicht verstanden worum es in MEINEM Beitrag eigentlich geht.

Du verteidigst hier den Ruf einer namentlich nicht genannten Person.

Das hier ist ein Weblog, sprich die Berichte über das Leben einer Person. Sowas wie ein Tagebuch. Die Meinung des Autors. Ein Editorial.

Und keine Zeitung oder der Spiegel des Verhaltens von Menschen die sich auf ner Stehparty mit Smalltalk unterhalten.

Viel besser noch: was wenn nicht solcherlei Inhalte würde man in einem Blog finden?

Ich glaub Du hast eher das Phänomen "Blog" nicht verstanden.

Und Du nicht das Phänomen "Kommentare"...

Du meinst wohl eher dumme Kommentare.

Erst verteidigst Du die Aktion, dann versuchst Du Dich auf die Verteidigung der Person zu retten bzw. die Aktion von Chris zu verurteilen, dann hast Du Dich "verschrieben" und jetzt berufst Du dich auf Deine Meinungsfreiheit.

Ich will Dir Deine Meinung nicht nehmen, Berti. Zitieren wir doch mal schlau - ich würd mich eher umbringen lassen, als Dir den Mund zu verbieten.

Nur bitte hab dann doch Verständnis, wenn Chris versucht ist, übermäßig dumme Kommentare aus seinem Weblog zu löschen.

Ausserdem hab ich das Gefühl wir sind sehr nahe an einem "Ich hab das letzte Wort" Punkt angelangt von daher klink ich mich ab hier aus.

ich bin nadja.Ich finde euch und euer,über die abwesende person lästern, was ihr euch nicht traut, ein bißchen doppelmoralisch. Kann euch sogar auf gewisse weise verstehen, weil ihr euch so abplagt.. aber glaube ihr denkt nicht über euren tellerrand hinaus..l.g.nadine(alias nadja)

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0xa082368)

    MT::Template::Context=HASH(0xa082368)

    MT::Template::Context=HASH(0xa082368)

    MT::Template::Context=HASH(0xa082368)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Unglaublich wie faul und dreist manche Studenten tatsächlich sind... da gibt es dann sogar manche manch einen, die denken der...

Stichwörter

Faule und dreiste Studenten beim 19. CBP, studium Qingdao, Studieren China,