« Fotos Koh Phi Phi nach Flutwelle - Tsunami | Startseite | Wetter und Klima in Vladivostok - Wladivostok »

Studenten Visum für China beantragen

Heute morgen ist der Brief der Ocean University aus Qingdao angekommen. Somit habe ich die offizielle Bestätigung bzw. Einladung in China zu studieren, die ich benötige, um mein X- bzw. F-Visum zu beantragen.

Der Unterschied zwischen den beiden Visa besteht in der Tatsache, dass man mit dem X-Visum so oft ein- und ausreisen kann wie man will (also multiple entry visa), was beim F-Visum wiederum nicht möglich ist. Da ich mir vorgenommen habe Südkorea und Japan zu besuchen, fällt die Wahl nicht sonderlich schwer. Weiß nur noch nicht, ob ich auch einen AIDS-Test machen muss?

Werde mich dann am Montag gleich zur Chinesischen Botschaft hier in München auf machen :-)

Den Antrag gibt's hier.




Kommentare (4)

Üblicherweise brauchst du einen Gesundheitscheck nur wenn du länger als 6 Monate in China studieren willst. Auch wenn du ein 1-Jahrvisum hast, jedoch nur 5 Monate studierst ist dieser nötig. Wenn du ihn nicht vollständig, in China bei der Gesundheitsbehörde, vorlegen kannst, dann musst du den Gesundheitscheck vor Ort ganz oder teilweise nachholen. Und vergiß die roten Stempel nicht.

Viel Spaß,
Florian

Hi Florian,

vielen Dank für die Info. Also studieren werde ich nur 4 Monate, aber im Anschluss werde ich noch ein Praktikum in Shanghai machen, wobei dort die Visaformalitäten nicht geklärt sind...

Ob ich das bei der Botschaft schon ansprechen soll?

Schöne Grüße

Chris

Hi Chris,

bin nicht gerade ein Experte auf dem Gebiet chinesische Visa, ist auch schwierig, da man häufig, auch von offiziellen Stellen, nur Näherungswerte als Antwort erhält.

Aber ich denke, als Student bekommst du kein multiple entry visa. Der Unterschied zwischen X und F ist der, daß letzters ausgegeben wird für Studenten, die kürzer als 6 Monate bleiben und ersters für Studenten mit einem Aufenthalt länger als 6 Monate.

Wenn du an deiner Uni bist musst du dich innerhalb von 30 Tagen beim Gongan ju (Amt für öffentliche Sicherheit) melden. Dort bekommst du dann einen chinesischen "Ausweis". Dort könntest du dann ein multiple entry visa bekommen.

Das mit dem Praktikumsvisa würde ich nicht erwähnen. Eine Sache zur Zeit. Später solltest du das Visa vor Ort umwandeln können oder fliegst nach Seoul.

Xinnian kuai le,
Florian

Hallo zusammen!

Also ich habe in München folgende Auskunft bei der Beantragung meines X-Visums (da ich zweis Semester bleibe, also länger als 6 Monate) erhalten: Man muss erst mal eine Wohnung haben, z.B. oder off-campus, dann muss man ziemlich schnell mit dem Vermieter zusammen zur lokalen Polizeistation und eine Formular zur "Temporary Residence" ausfüllen und danach zusammen mit dem vom "International Health Care Centre" bestätigtem Gesundheitstest im "Beijing Municipal Public Security Bureau (Visa Centre)" vorstellig werden.
Dann bekommt man die "Residence Permit".

So wie ich das verstanden habe, braucht man so lange wie die "Residence Permit" gültig ist keine re-entry Visum mehr.

Viele Grüße
Stefan

P.S.
Für Hongkong und Macao braucht man z.Zt. (2009) keine Visum, wenn man nicht längere Zeit dort bleibt.

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag

Link auf diesen Artikel für Ihre Webseite

Markieren Sie den HTML Code mit einem Klick in das Textfeld.

Buchempfehlungen

Top 5 Tags

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0xab67c40)

    MT::Template::Context=HASH(0xab67c40)

    MT::Template::Context=HASH(0xab67c40)

    MT::Template::Context=HASH(0xab67c40)

Chronologisch

Oktober 2012 |  Juli 2012 |  Mai 2012 |  April 2012 |  Januar 2012 |  Dezember 2011 |  November 2011 |  August 2011 |  Juli 2011 |  Juni 2011 |  April 2011 |  Februar 2011 |  Januar 2011 |  Dezember 2010 |  November 2010 |  Oktober 2010 |  August 2010 |  Juli 2010 |  Juni 2010 |  Mai 2010 |  April 2010 |  März 2010 |  Februar 2010 |  Januar 2010 |  Dezember 2009 |  November 2009 |  Oktober 2009 |  September 2009 |  August 2009 |  Juli 2009 |  Juni 2009 |  Mai 2009 |  April 2009 |  März 2009 |  Februar 2009 |  Januar 2009 |  Dezember 2008 |  November 2008 |  Oktober 2008 |  September 2008 |  August 2008 |  Juli 2008 |  Juni 2008 |  Mai 2008 |  April 2008 |  März 2008 |  Februar 2008 |  Januar 2008 |  Dezember 2007 |  November 2007 |  Oktober 2007 |  September 2007 |  August 2007 |  Juli 2007 |  Juni 2007 |  Mai 2007 |  April 2007 |  März 2007 |  Februar 2007 |  Januar 2007 |  Dezember 2006 |  November 2006 |  Oktober 2006 |  September 2006 |  August 2006 |  Juli 2006 |  Juni 2006 |  Mai 2006 |  April 2006 |  März 2006 |  Februar 2006 |  Januar 2006 |  Dezember 2005 |  November 2005 |  Oktober 2005 |  September 2005 |  August 2005 |  Juli 2005 |  Juni 2005 |  Mai 2005 |  April 2005 |  Februar 2005 |  Januar 2005 |  Dezember 2004 |  November 2004 |  Oktober 2004 |  September 2004 |  August 2004 |  Juli 2004 |  Juni 2004 |  Mai 2004 |  April 2004 |  März 2004 |  Februar 2004 |  Januar 2004 |  Dezember 2003 |  November 2003 |  Oktober 2003 |  September 2003 |  August 2003 |  Juli 2003 |  Juni 2003 |  Mai 2003 |  April 2003 |  März 2003 |  Februar 2003 |  Januar 2003 | 

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Informationen über die Visabeschaffung für China: visum, china, studium, x-visa, f-visa, visa, x-visum, f-visum, hongkong, hong kong, tsingtao, qingdao, quingdao, chinesische botschaft, china, chinsisch

Stichwörter

visum, china, studium, x-visa, f-visa, visa, x-visum, f-visum, hongkong, hong kong, tsingtao, qingdao, quingdao, chinesische botschaft, china, chinsisch,