Vorbereitungen china Reise Reisebericht China Studium Praktikum in China Bericht Tipps Reiseführer Hongkong

Main

26.07.05

China Buch: Das Flüstern der Schatten von Jan-Philipp Sendker

Erst ist mal wieder Zeit für eine Aktualisierung im China Blog: Dann erzähle ich euch mal, welches schöne Buch ich mir zuletzt gekauft und fast schon zu Ende gelesen hatte: Das Flüstern der Schatten von Jan-Philipp Sendker. Ich habe das Buch in den beiden vergangenen Wochen fast verschlungen ^_^

Dank tollen neuen Buch Widgets könnt ihr euch die ersten 47 Seiten auch hier direkt zu Gemüte ziehen um euch ein eigenes Bild von "Das Flüstern der Schatten" machen.

Seine Erlebnisse hat er im Roman "Das Flüstern der Schatten" verarbeitet: Jan-Philipp Sendker ist eigentlich Journalist und kennt als ehemaliger Asienkorrespondent für den Stern die Verhältnisse in China aus eigener Erfahrung. Dies merkt man sehr beim Lesen des Romans... man fühlt sich immer wieder nach Hongkong zurückversetzt. "Das Flüstern der Schatten" ist sein zweiter Roman und auch so etwas wie eine China-Reportage geworden. Er spielt im heutigen Hongkong und der angrenzenden Provinz Guangdong, die gekennzeichnet ist von dem chinesischen Wirtschaftsboom.

Zentrale Elemente des Buches sind die Themen Krimi, Verlust, Trauer und - natürlich, wie sollte es anders sein - eine Liebesgeschichte. Anfänglich tut man sich etwas schwer die vielen verschiedenen Handlungsstränge auf den knapp vierhundertfünfzig Seiten zu verstehen. Wer nach den ersten Kapiteln jedoch nicht aufgibt wird mit einer tollen Story belohnt. Am Ende gelingt es Sendker die einzelnen Fäden zu einem überaus stimmigen Ganzen zusammenfügen.

» Weiterlesen...


30.05.05

Was kommt danach?

Mhhh, diese Frage stelle ich mir schon seit einigen Tag, wenn ich ehrlich bin sind es eher schon Wochen... das Leben hier war/ist so unbeschwert, es wird schwer das Ganze wieder gegen das geordnete Leben in Deutschland einzutauschen.

» Weiterlesen...


22.02.05

Bye bye Deutschland

Liebe Freunde,

nun ist es tatsächlich soweit, ich muss wieder das gelobte Land (damit meine ich explizit den Freistaat) verlassen um die Weiten des fernen Ostens zu erkunden. Ich hoffe ihr vergesst mich in der Zwischenzeit nicht und schaut ab und zu hier vorbei um zu erfahren was ich so in China treibe :-)

Mein heutiger Weg wird mich wieder 4.561 km nach Dubai bringen und dann weitere 6.039 km nach Shanghai... macht insgesamt 10.600 km in 15 Stunden (reine) Flugzeit... 3,5 Stunden Zwischenstopp in Dubai nicht eingerechnet.

» Weiterlesen...


Das letzte Feiern...

Bin gerade erst heim gekommen und ziemlich müde, obwohl ich das gar nicht sein dürfte. Ich habe noch gar nichts gepackt... wir waren vorhin zuerst im Voila, danach im New York ;-) im KPO... wie unvernünftig...

Nun hab ich aber noch ne Menge zu tun, bevor ich in ein paar Stunden zusammen mit meinem Bruder Richtung Flughafen fahre ;-)

Ich hab dich lieb Kleine :-)

21.02.05

Nackenkissen und Augenklappen

Ich hatte bisher eigentlich immer Probleme auf längeren Reisen zu schlafen, was v.a. auch daran lag, dass ich im Sitzen nur sehr schwer eine gemütliche Schlafposition finde... deswegen wollte ich mir diesmal ein aufblasbares Nackenkissen und Augenklappen mitnehmen um halbwegs erholt in Shanghai anzukommen.

Doch so kurzfristig stellt sich mir die Frage, wo ich das Equipment auf die Schnelle kaufen kann??? Am Flughafen eventuell?

16.02.05

Gastgeschenk für Chinesen

Ahja, jetzt muss ich also auch noch Geschenke nach China mitnehmen... hätte ich beinahe vergessen:

Wie ihr wahrscheinlich schon wisst, gehört es in China zum guten Ton, den Gastgebern und Verantwortlichen Geschenke zu überreichen (Stichwort Kontakpflege). Zu diesen Personen gehören unter anderen Ms.Wang (Hotelmanagerin), Ms.Xiao, Ms.Ning (Administration), verantwortliche Personen bei unseren Exkursionen zu in Qingdao ansässigen Firmen und natürlich die Dozenten. Dabei ist besonders zu beachten, dass die Geschenke in Inhalt und Verpackung nahezu identisch sind, da es ansonsten zu Fehlinterpretationen unter den Beschenkten kommen kann. Aus diesem Grunde haben wir in Absprache mit Herrn Prof. Dr. Heil bestimmte Geschenke festgelegt, die von JEDEM mitzubringen sind (die Kosten werden natürlich aus der Gemeinschaftskasse ersetzt):

  • 1 * Bocksbeutel (Frankenwein in einer bauchigen Flasche, ca. 3-5 Euro)

  • 1 * Mozart-Kugeln von Reber (6 Kugeln in Pappschachtel, ca 3,75 Euro)

  • 2 * Merci Finest Selection von Storck (250g, ca. 2,60 Euro pro Packung)


  • Die Gesamtkosten liegen zwischen 12 und 14 Euro, haltet euch bitte an die Angaben. Verpackt werden die Geschenke in China.

    Kann man es mit der Organisation auch übertreiben?

    15.02.05

    Sightseeing in Shanghai

    Olé, ich fahr in' Puff nach Barcelona, olé olé ..... nene, es geht in einer Woche los nach Shanghai und deswegen stellt sich mir und meiner Mitreisenden die Frage, was wir in Shanghai alles ansehen sollen und wie lange wir vorort bleiben werden. Wir werden am Mittwoch um 15 Uhr am Shanghaier Flughafen landen, dann voraussichtlich um 17 Uhr im Stadtzentrum sein um uns dann 2 Studen die Zeit zu vertrödeln bis Matthias aus dem Office kommt und wir unser Gepäck loswerden. Werde mich die Tage noch mit meinem Kollegen aus Hongkong treffen sowie mit Vanessa, einer lieben Chinesin, die fliessend deutsch spricht.

    » Weiterlesen...


    11.02.05

    China Newsletter und RSS Feed

    Da es bereits in 10 Tagen (also am 22.02.) Richtung Asien losgeht, wollte ich euch daran erinnern, dass ihr die Möglichkeit habt über neue Einträge, die ich hier verfasse, per E-Mail informiert zu werden. Tragt dazu einfach eure E-Mail Adresse in dieses Feld ein und schon kann es losgehen:

    Nicht jeder kann/will hier täglich vorbeischauen oder kennt sich mit einem RSS-Feed aus. Der "Newsletter" sollte also eine ganz bequeme Alternative sein.

    » Weiterlesen...


    9.02.05

    Scheck nach China

    Folgende Mail hat mich heute erreicht:

    Liebe Teilnehmer/innen des 16.CBP,

    In der Infoveranstaltung des CBP, das von Prof. Dr. Heil geleitet wurde, bin ich als Kassenwart eingeteilt worden. Wie Ihnen schon Herr Mayer mitgeteilt hat muss jeder von Ihnen vorab 100 Euro für Bücher, Lehrmaterial und sonstige Ausgaben, welche die gesamte Gruppe aus Deutschland betrifft bezahlen. Daher bitte ich Sie mir, nach der mir persönlich erteilten Anweisung von Herrn Heil, den Betrag von 100 Euro mittels Scheck zu schicken.

    Bitte senden Sie den Scheck an folgende Adresse:
    [...]

    Der Scheck sollte bis zum 15.02.2005 spätestens bei mir eingegangen sein, da ich diese noch in US-Dollar Travellerschecks umtauschen muss. Wer nicht rechtzeitig bezahlt, der bekommt seine Bücher leider erst zu einem späteren Zeitpunkt.

    Mit freundlichen Grüßen
    ...

    Einen Scheck habe ich noch nie in meinem Leben benutzt... so ein Müll... kann man das nicht einfach per Überweisung zahlen oder eben direkt vor Ort?!?!?

    Das geht ja schon gut los :-)

    31.01.05

    Auslandssemester in Qingdao, China

    Wenn ihr mehr Informationen über das Semester an der Ocean University of Qingdao in China wissen wollt, dann schaut doch einfach auf meiner neuen Seite vorbei. Ich habe vor kapp 2 Monaten die China Community eröffnet, ein kleines privates Projekt, bei dem sich China Interessierte treffen und austauschen können. Da ich bedingt durch die Endphase meines Studiums und das Semester in China etwas Zeitmangel habe, fungiert die Seite vorerst nur als Infoseite über das Studium in China an der Ocean University und das Chinese Business Program (CBP).

    screenshot-china-community.jpg

    Also schaut einfach mal vorbei und registriert euch kostenlos. Ihr könnt dann Links zu interessanten Webseiten posten, euch an Diskussionen zum Thema China beteiligen und auch eigene Artikel schreiben.

    Ich freu mich auf euch :-)

    Langenscheidts Sprachführer Chinesisch - China Wöterbuch

    Als Vorbereitung auf meine bevorstehende Reise nach China habe ich mir gestern u.a. Langenscheidts Sprachführer Chinesisch vom Langenscheid Verlag bei Amazon bestellt.

    Ich hoffe, dass mir das Buch während meiner Monate in China eine Hilfe sein wird... wirklich sprechen kann ich die Sprache ja nicht und die paar Brocken, die ich rausbekomme sind sicher auch so falsch betont, dass mich kein normaler Chinese verstehn würde :-)

    Ein Buch, das man auf der Reise nicht missen möchte. als Europäer ist man selbst nach einem Chinesisch-Schnellkurs nicht gerade begabt im Sprechen und Lesen der chinesischen Sprache. Was man an falsch betonten Satzbrocken herausbringt, kann beim chinesischen Gesprächspartner bestenfalls ein Lächeln ernten. da ist es sehr nützlich, in der "Unterhaltung", beim Stadtbummel oder Einkauf wenigstens ein paar gedruckte Sätze parat zu haben, die aus dem gröbsten Schlamassel heraushelfen können. Da dieser Sprachführer überaus handlich ist, wird er auch wirklich mitgenommen und hilft dabei, sich das Leben in den schönsten Wochen des Jahres angenehmer zu gestalten. Er ist ein Muß für den unbedarften Urlauber, den Individualtouristen und all jene, die einfach neugierig auf die uns so exotisch erscheinende Sprache. Die rot gedruckte Lautschrift unter den chinesischen Schriftzeichen läßt sogar manchen Satz für das tonverwöhnte chinesische Ohr verständlich werden. Es macht dann Spaß, damit die Verständigung zu üben, auch wenn Rückfälle in europäische Kehllaute nie auszuschließen sind . Aber dafür sollte man diesen Führer nicht verantwortlich machen.

    Neben diesem netten Buch habe ich mir auch das sehr viel versprechend klingende Point It! Bilder-Wörterbuch bestellt :-)

    26.01.05

    Chinese Business Program FH Rosenheim

    Morgen wäre eigentlich die Informationsveranstaltung der FH Rosenheim für das 16. Chinese Business Program, doch ich kann leider nicht teilnehmen, da ich morgen noch zu einer wichtigen Vorlesung muss. Ich hoffe die Kommilitonen werden mich dennoch über die wichtigsten Aussagen informieren :-)

    Bei dem Schneegestöber und meinen Sommereifen wäre es sowieso Selbstmord mich auf die Straße zu wagen :-)

    24.01.05

    In 4 Wochen bin ich in China

    Nun sind es tatsächlich nur noch knapp 4 Wochen bis ich mich auf meinen Weg nach China mache. Die wichtigsten Prüfungen hier an der LMU in München habe ich bereits hinter mir, es stehen nur noch 3 Klausuren an. Eigentlich sollte ich mich freuen, wieder eine einzigartige Erfahrung zu machen, doch echte (Vor-)Freude will noch nicht so recht aufkommen. Ich werde nicht nur Deutschland, sondern auch einen sehr lieb gewonnenen Menschen zurücklassen müssen, was ich im Moment gar nicht will... aber wie so oft im Leben hat man nicht wirklich die Wahl und kann nur hoffen, dass sich alles zum Besten entwickelt...

    Andererseits freue ich mich schon jetzt, nach dem Auslandssemester wieder nach München zurückzukehren... komisch, oder ;-)

    17.01.05

    Flug Shanghai China ist gebucht

    Hier sind meine Flugdaten, für den Flug mit Emirates nach Shanghai:

    Meine Flugdaten


    Inzwischen haben sich dann auch schon knapp 50.000 Meilen in den letzten 3 Jahren angesammelt (Frequent Flyer werden mich auslachen...), so dass ich dann auch mal wieder von Shanghai nach Hongkong fliegen werde um meine Freunde und Bekannte zu besuchen. Zusätzlich auf dem Plan steht Japan, wofür ich ebenfalls ein Reward-Ticket bekommen werde.... hat sich die Treue also doch ausgezahlt :-)

    Von Shanghai aus, wo ich bei Bekannten wohnen werde, werde ich dann weiter nach Qingdao fliegen, was ich aber erst vorort buche. Diesmal wird es echt schwer zu entscheiden, wo ich meinen Urlaub verbringen werde, da viele meiner Kommilitonen zu dieser Zeit auch in Asien studieren bzw. arbeiten... jaja, die Qual der Wahl... ich werde zusammen mit einer weiteren Studentin im Flieger sitzen, also wirds sicher nicht langweilig.

    Also, am 22.02.2005 geht's wieder zurück nach Asien ^_^

    3.01.05

    Visa für China- HIV-Test

    Heute morgen war ich mit meinen kompletten Unterlagen bei der chinesischen Botschaft in München (Romanstr. 107) um mein X-Visum zu beantragen. Nachdem ich das Antragsformular ausgefüllt, die Fotos draufgeklebt und die Bestätigung der Ocean University beigefügt hatte, meinte die Sachbearbeiterein (die die Ruhe selbst war, bei einer Schlange von 20 Leuten), wo denn mein AIDS-Test sei...

    Na toll, ich dachte den ollen HIV-Test braucht man nur ab einer Aufenthaltsdauer von über 6 Monaten, aber sie belehrte mich eines Besseren. Für das X-Visum (multiple entry visa) braucht man immer einen HIV-Test, egal wie lange man sich in China aufhält.

    Naja, und da ich auf jeden Fall ein paar mal ein und ausreisen werde, ging ich direkt zu meinem Hausarzt um diesen HIV-Test zu machen. Natürlich muss ich auch ihn aus der eigenen Tasche bezahlen, aber was solls.

    In einer Woche sollte das Ergebnis da sein und dann darf ich wieder zurück zur Botschaft ;-)

    27.12.04

    Willkommen im Qingdao China Weblog

    Hier nun also der erste Eintrag in meinem China Weblog, welches ich anlässlich meines bevorstehenden Auslandssemesters in Qingdao (China), aufgesetzt habe, um meine Freunde und Bekannten in der deutschen Heimat auf dem Laufenden zu halten.

    Positive Erfahrungen konnte ich ja schon durch mein Hongkong sowie mein Asien Weblog sammeln.

    Vor ein paar Tagen sind bereits meine Flugtickets für meinen Flug mit Emirates von München nach Shanghai angekommen, meine Reise steht also nichts mehr im Wege. Abflug wird am 22.02.2005 um 14:45 Uhr sein, der Rückflug ist noch ungewiss :-)

    So, das soll es erstmal gewesen sein ^_^

    Interne Links

    Insgesamt gibt es in diesem Weblog bislang 141 Einträge und 391 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

    Buchempfehlungen

    17,10 EUR:  The best-selling guidebook in Hong Kong- extensive maps and information from Hong Kong's most urban streets to the rural islands- language tips for Cantonese, Mandarin and Portuguese- jogging, tai chi and bicycling-- advice for staying active- thorough food sections help you find the best eats 27,60 EUR:  Dieses Buch ist schlichtweg die „Bibel

    19,00 EUR:  Detailed information on Shanghai's remarkable architecture- tips on how to have a complete shopping experience in China's premier marketplace- numerous lodging, dining and entertainment listings for a range of budgets- ideas for excursions beyond the city, including Suzhou and Hangzhou 17,10 EUR:  Raffles, raves & rickshaws - all the top sights & activities plus walking tours. What to eat & where to find it - expert guidance to Singapore's fabulous fine dining and hawker stalls. Insider shopping tips - Asian antiques to designer sportswear, plus excursions to Malaysia and nearby Indonesian islands.

    16,95 EUR:  Wie alle Reiseführer aus dem Lonely Planet Verlag ist auch der über Peking mit keinem anderen zu vergleichen. Kein anderer gibt so praktische Tipps und konkrete Hilfestellungen, vor allem dann, wenn man nicht unbedingt mit einer Reisegruppe mit möchte. Zur Perfektion fehlen mir hier aber ein wenig die sonst üblichen Skizzen und Übersichtspläne der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Trotzdem unbedingt zu empfehlen.

    Random Pictures

      MT::Template::Context=HASH(0x972af78)

      MT::Template::Context=HASH(0x972af78)

      MT::Template::Context=HASH(0x972af78)

    Verfügbare Feeds

    Atom | RSD | RSS 0.91 | RSS 1.0 | RSS 2.0 | Google

    Subscribe with Bloglines