« Der endgültige Abschied aus Qingdao | Startseite | Alexa's first Model Job in China - Cozy Dozy »

Zurück in der Heimat - Japanese Teppanyaki in Shanghai

Nun ist es also vorbei... ich bin endgültig wieder in Deutschland respektive München angekommen. Die Rückreise war diesmal extremst anstrengend, da ich ja noch einen ganzen Tag in Shanghai bei einer unglaublichen Affenhitze verbracht hatte... ich hatte Franzi und ihre Mitbewohnerin Lena gegen halb zwei am Fakemarket getroffen und dort nassgeschwitzt ein paar letzte Mitbringsel eingekauft. Im Anschluss zeigte Franzi mir ihr neues Appartment im 22. Stockwerk, wirklich sehr schön!

Um 6 Uhr gingen wir dann wie verabredet zum japanischen Teppanyaki, welches Claudio in seinem Weblog versprochen hatte. Er hatte nicht zuviel versprochen. Es gab all u can eat & drink für 150 RMB... habe fast nur Seafood und Sashimi gegessen ;-) Natürlich hat es sehr lecker geschmeckt und es hat sehr viel Spaß gemacht mit Franzi über die "alten Zeiten aus Qingdao" und Leute die nur wir kennen zu reden ;-)

Um 9 Uhr machte ich mich dann aber auch schon wieder auf den Rückweg mit der U-Bahn um mit dem Transrapid richtung Pudong Airport zu düsen, aber denkste... der Transrapid fuhr nicht mehr und das obwohl ich schon ein Roundtrip Ticket gekauft hatte... grrrrr! Also ab ins Taxi und für 100 Kuai zum Airport! Dann hatte ich natürlich kein Geld mehr um mein Gepäck aus der Gepäckaufbewahrung auszulösen... durfte mir dann zu horrende Gebühren 100 Kuai aus dem Automaten ziehen O_o

Der Flug nach Dubai war auch nicht so der Kracher, da ich mehrmals von zwei keiffende Afroamerikanerin aufgeweckt, die nach dem dritten Streit vom Bordpersonal (nachdem sie handgreiflich geworden sind) getrennt und dann auseinander gesetzt wurden... tststs

In Dubai hab ich mir die Zeit dann mit Master and Commander am Laptop totgeschlagen. Den Weiterflug konnte ich auch erst genießen als ich das Gelaber meiner Sitznachbering (einer HR Managerin aus New York) durch das Bestellen einer Augenklappe bei der Stewardess beendet hatte...

Nun ist es natürlich ein seltsames Gefühl zu sein... einerseits freue ich mich natürlich sehr, andererseits vermisse ich jetzt schon meine aufregende Zeit aus China... ich hoffe das Gefühl legt sich möglichst schnell.

Jetzt heisst es erstmal aklimatisieren, in den nächsten Tagen gibt es dann noch ein paar Bilder und ein endgültiges Fazit ;-)

Liebe Grüße aus München,

Euer Chris

PS: Man ist der Yoshi riesig geworden... ein kleines Monstrum. Er hatte mich zuerst nicht erkannt, hat dann aber doch wieder die ganze Nacht in meinem Bett verbracht ;-) Er hält mich auch die ganze Zeit vom Schreiben ab indem er mir mit seinem Köpfchen gegen mein Kinn schlägt ;-)


Kommentare

mist, das hätte ich dir sagen können, dass der maglev nur bis um 17 uhr fährt, glaub ich.

na sauber, endlich wieder daheim! :)
leb dich mal schnell wieder ein und penn dich aus, ich meld mich morgen mal bei dir, ich hoff der trubel um deine person hat dann schon etwas nachgelassen. biergartentime! :-)

Michi

@Claudio: War doch sehr schockiert, dass der Maglev in solch einer Millionenstadt nur bis um 5 Uhr fährt?!?!? Danke nochmal für den Tipp mit dem Restaurant ;-)

@Michele: Ich bin doch schon gestern angekommen und hab mich ausgeschlafen. Bin aber nicht auf meinem Handy erreichbar sondern nur zuhause... echt komisch ohne Handy ;-) Was mach ma denn heute???

Servus Chrissi,

Willkommen daheim. Lass Dich erstmal von Muttern was ordentliches kochen und genieße die westliche Kommunikation ohne schmatzen und rülpsen.

Viele Grüße aus der Meisterschmiede

Holle

willkommen in deutschland!

Servus Chris,

Willkommen daheim...melde dich bei Gelegenheit ;)
Mümtaz

Danke für die Willkommensgrüße ;-) Hab mich langsam wieder eingelebt :-)

Interne Links

Insgesamt gibt es in diesem Weblog bislang 141 Einträge und 391 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

Buchempfehlungen

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x92932c4)

    MT::Template::Context=HASH(0x92932c4)

    MT::Template::Context=HASH(0x92932c4)

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Nun ist es also vorbei... ich bin endgültig wieder in Deutschland respektive München angekommen. Die Rückreise war diesmal extremst anstrengend, da ich ja noch einen ganzen Tag in Shanghai bei einer unglaublichen Affenhitze verbracht hatte... ich hatte Franzi und ihre...

Stichwörter

Verfügbare Feeds

Atom | RSD | RSS 0.91 | RSS 1.0 | RSS 2.0

Subscribe with Bloglines