« Qingdao at Night - Panorama Nachtaufnahme | Startseite | Sicherheit & Diebstahl im Studentenwohnheim China »

Aggression & Gewalt in China

Wahnsinn, was sich gestern schon wieder im Jazz Corner zugetragen haben soll, während ich gemütlich drinnen mein kaltes Tsingtao geschlürft habe... China ist eben ein gefährliches Pflaster. Folgender Kommentar von Sascha machte mich darauf aufmerksam:

Hi Chris, ab und an lese ich deinen Weblog, und da du desöftern wohl auch mal in der Jazz-Corner warst, will ich dir nicht vorenthalten was da gestern passiert ist! 2 meiner Kommilitonen sind ebenfalls in Qingdao und haben mir gestern ne Mail geschrieben:


"Oh man,
was für eine krasse Geschichte!!! Heute Abend wollten Flo und ich nach einer fleißigen Woche chinesisch Studium eigentlich nur auf ein lockeres Bier in die einzige akzeptablen Bar/Club gehen den euch schon bekannten Jazz Corner Club.
So weit so gut. Flo hatte noch ein paar Telefonate zu machen und so hatte ich beschlossen, unter dem Einfluss eines kühlen Qingdao Biers, so gegen 22.30Uhr noch ein kleines Nickerchen einzulegen. Das reaktivieren meines Astralleibs war dann aber nicht ganz so einfach und wir haben es dann erst so um 1 in den Jazz Corner geschafft. Zu unserer Überraschung war es um 1Uhr noch erstaunlich voll und es sah alles nach einem/einer gediegenen Abend/Nacht aus. Solange bis sich irgendein Grüppchen von 2 Westlern(1mann 1 Frau) und einem Chinesen dazu entschlossen vor dem Club eine Schlägerei erst zwischen sich(weil der Chinese die Frau angegrabscht hatte), dann dem zwischen dem Chinesen und den Leuten der Bar und dann die drei aus der ersten Zeile gegen die Tütsteher. Nach dieser Einlage schienen sich die 3 sturzbetrunkenen per Taxi auf den Heimweg zu machen und Flo und meiner einer sind wieder in den Club zurück( Wir waren übrigens schon draußen als das ganze losging). 5min taucht der Chinese der 3 er Gruppe wieder im Club auf und drängelt sich an mir vorbei und kaum ist er vorbei an mir ist mein Hemd mit einem schönen Blutfleck versehen. Was ich zuerst nicht gesehen hatte ist das der gute Mann einen 20cm Schnitt in seinem T-Shirt hatte und einen dazu gehörigen Schnitt in seinem Rücken. Bei so einem schönen Ambiente beschlossen Flo und ich mal ganz schnell den Heimweg anzutreten aber kaum draußen angekommen erblickten wir den Prügelwütigen Westler und einen weiteren Chinesen mit fiesen Schnittwunden rumstehen und Theater machen.
Anscheinend, nachdem die 2 Westler und der Chinese die letzte Schlägerei gegen die Türsteher ausgefochten hatten, sind 2 Chinesen aufgetaucht und haben mit nem Messer dieses Blutvergießen angerichtet. Aber Polizei kommt natürlich erst ne dreiviertel Stunde später. Aber hey in China machen die reichen und einflussreichen eh ihre eigenen Regeln.
So nach dieser schönen gute Nacht Impression geh ich jetzt um 5 auch ins bett und frage mich 1tens ist China ein komplett rechtsfreier Raum und 2tens wo soll ich jetzt noch am Wochenende hingehen?"

so , zitat ende.

hast du auch schon "stress" gehabt oder solchen mitbekommen? denkt man nach ner zeit gar nicht mehr, daß einem sowas in china auch passieren kann...

viele grüße
sascha

Das ist echt ne fiese Geschichte. Mich wundert es nur, dass ich gestern im Jazz Corner nichts davon mitbekommen hab... war von 22:30 Uhr bis 4 Uhr dort, habe aber keine blutverschmierten Chinesen gesehen...

Leider habe ich schon mehrmals so etwas in der Art mitbekommen. Vor ein paar Monaten musste ich live miterleben wie ein Chinese einen anderen mit einem Ziegelstein (!!!) den Kopf eingeschlagen hat, dann an seinen Haaren weggeschliffen und weitergetreten hat... ich habe noch nie so etwas brutales erlebt.

Vor 2 Monaten haben 5 meiner Kommilitonen beobachten müssen, wie ein Chinese am hellichten Tag von 4 anderen Chinesen am Hauptstrand Qingdao's mit Knüppeln zusammen geschlagen wurde. Er rührte sich selbst nach 20 Minuten nicht mehr, keiner half, alle schauten nur zu...

Vor knapp 6 Wochen wurde einer meiner dt. Kommilitonen von 3 Taxifahrern zusammengeschlagen und -gestiefelt, weil er nicht bereit war den vollen Taxipreis zu zahlen.

Ein frz. Mitstudent wurde (nachdem seine Freundin fast von einem Taxi überfahren wurde) mit einem Messer von besagtem Taxifahrer bedroht, weil er aus Wut gegen das Taxi trat... die beiden prügelten sich und mein Kommilitone kam für eine Nacht ins Gefängnis...

Soviel dazu, ob ich auch schon mal etwas dergleichen miterlebt habe...

Inzwischen habe ich auch den Eindruck dass China ein so gut wie rechtsfreier Raum ist, in dem es kaum Menschenrechte gibt. In den Menschen (nicht allen) schlummert scheinbar eine latente Aggression, die nur darauf wartet mal auszubrechen... ich will nicht alle über einen Kamm scheren, aber soviel Gewalt habe ich in Deutschland noch nie "live" mitbekommen.

Nichtsdestotrotz muss man sagen, dass dies sicher Einzelfälle sind, an denen die "Westler" sicher nicht ganz unschuldig sind...


Kommentare

auweia...
da wo ich war, gabs sogar in dem von mir immer besuchten internetcafe schlägerei mit anschließender schießerei.
daraufhin wurde das internetcafe für 1 woche geschlossen. (ich war natürlich nicht dabei, sondern ein freund, der da war, hatte es mir berichtet)
das schlimmste daran ist, dass dort, wo ich war (guangxi, fangchenggang) es eher kiddies waren, die mit nem messer die ganze zeit rumliefen....

Also ich habe eine richtig "blutige" Schlägerei noch nie live miterlebt. Allerdings kommt es beispielsweise in Berliner Discotheken immer wieder zu Schlägereien oder Massenschlägereien. Und es geht natürlich fast immer um Frauen...

Aber die reine Vorstellung, dass Kiddies mit Massern rumlaufen macht mir aber schon irgendwie Angst! In knapp 4 Wochen werde ich für ein Semester in Singapur sein und hoffe dort nicht solche Erfahrungen machen zu müssen.

Gruß,
Thang

P.S. (DE vs. BR = 2:3) Schade Deutschland, alles ist vorbei! ;-)

Hi ihr beiden,

es ist in der Tat erschreckend was sich hier scheinbar Tag für Tag in China zutut... so viel Gewalt, so viel Aggression und so wenig Skrupel diese Aggression auch in physische Gewalt umzusetzen... sehr traurig so etwas, da die Chinesen ansonsten einen sehr friedlichen Eindruck machen.

Schaut doch mal, was mir gestern passiert ist: http://www.digitalvoodoo.de/qingdao-china/skurriles/chinesischer-wein-alexas-geburtstag-inkl-aerger.php

Schöne Grüße,

Chris

Das hat nicht mit Menschenrechten zu tun. Man sollte nicht alles nachlabern was westliche Poltiker immer und immer wieder sagen.

Im Stuttgart wurde ein chinesischer Student im Werkstatt nach dem Streit mit einem deutschen Kollegen getötet und sein Leichen wurde kurz danach im Müllkontinen gefunden.Dank deutsches Rechtssystems wurde der deutsche Mörder nur für paar Jahre Freiheitsstrafe verurteilt. Was sagt ihr dazu? Es ist überall so das der Gesetz eigentlich nur den Zwecken von den Reichen dient.
Also,China ist immerhin ein Entwicklungsland, dessen sozialer Standard noch nicht mit den Westlichen vergleichen kann. Wenn ihr euch mit dieser Realität nicht abfinden könnt, gehe wieder zurück zu deiner langweiligen Heimat, wo die Menschen zwar mehr zivilisiert, aber schon ziemlich Kaltblutig und ignorant sind.
Wenn ihr von einem Land nichts schönes empfinden könnt außer Aggression und Gewalt, wieso verschwindet ihr nicht?
Come on, get the fuck out of the country you hate!

In China gibt es Ausländer-Schutz Gesetz. Das heißt, im Vergleich zum Deutschland, wo die meisten Gesetzen gegen Ausländer sind, schützt die chinesische Regierung die Ausländer.Z.B. wenn ihr einen Chinesen tötet, werdet ihr anstatt durch chinesischen Gesetzt hingerichtet(erschoßen meinstens) sondern zurück zum euren Heimatland zurückgeschickt, und dort durch eueren Gesetz verurteilt.(In Deutschland etwa wieder als Psycho behandelt anstatt Freiheitsstrafe...)
Das heißt, eigentlich seid ihr sogar sicherer als die anderen Chinesen wenn ihr durch China reist.
Doch gibt es immer manche Westler, die diesen Schutz-Gesetz misbrauchen, um eigene "Interesse" zu dienen...

Hallöle!
Ich habe gerade diesen Blog im I-Net gefunden und ich musß sagen das was hier als Komentare gelassen wurde ist ja der Hammer. Das in Stuttgart ein Chines tot in einer Mülltonne gefunden wurde mag ja wahr sein, aber das sein Kollege es war wurde nicht bewiesen. Wenn ich dann noch den Verfasser seinen Namen lese, dann zeigt es mir doch deutlich das hier jemand schreibt der von seiner und unserer Kultur mal keine Ahnung hat. Es gibt in jedem Land Verbrecher und da wo Geld ist noch mehr. In Hannover wurde vor einem Jahr auch ein Türsteher erschossen, nur weil er schlichten wollte. Der Türsteher hinterlässt eine Frau und ein Kind. Das muss nicht nur im Ausland passieren. Nein es passiert auch bei uns. Auch wenn es in China ein Ausländerschutzgesetz gibt so könnte ich auch sagen, wenn ein Chinese hier her kommt und einen anderen Menschen tötet, dann wird er ja hier auch nicht erschossen, sondern bekommt höchstens lebenslang, somit hat er hier auch ein Schutz.
Menschenrechte werden nicht nur in China verletzt, man soll es kaum glauben auch in den westlichen Ländern kommt so was noch vor. Nur liest man darüber nicht so häufig etwas.
Ich könnte noch so einges an Meinung hier in Schriftform lassen, doch das würde den Rahmen sprengen.

Interne Links

Insgesamt gibt es in diesem Weblog bislang 141 Einträge und 391 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

Buchempfehlungen

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x9129f78)

    MT::Template::Context=HASH(0x9129f78)

    MT::Template::Context=HASH(0x9129f78)

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Wahnsinn, was sich gestern schon wieder im Jazz Corner zugetragen haben soll, während ich gemütlich drinnen mein kaltes Tsingtao geschlürft habe... China ist eben ein gefährliches Pflaster. Folgender Kommentar von Sascha machte mich darauf aufmerksam:...

Stichwörter

gewalt in china, aggression in china, menschenrechte, rechtsstaat, china,
Verfügbare Feeds

Atom | RSD | RSS 0.91 | RSS 1.0 | RSS 2.0

Subscribe with Bloglines