« Blindenmassage und Strandparty in Qingdao | Startseite | Abschlussprüfung in Marketing & Investment »

Motorradfahren durch das nächtliche Qingdao

Liebe Freunde...

gestern ist mal wieder Unglaubliches geschehen. Nachdem wir morgens unseren Chinesischtest geschrieben hatten ging es erst einmal zurück ins Studentenwohnheim um mich ein wenig auszuruhen... die letzten Wochen haben ganz schön an der Substanz gezehrt... Nachdem ich dann um 2 Uhr wieder von Daniel und Andi aufgeweckt wurde um zum Strand mitzuschleifen gings weiter zu Gate 1 in unseren Stammbiergarten wo die ersten Piju getrunken wurden. Gleich danach gings natürlich weiter an den Strand wo das Standardprogramm durchgezogen wurde ;-)

Abends war dann wieder ein Essen in großer Runde beim Russen wo wir unseren eigenen Absolut mitbringen dürfen... sehr angenehm. Geniales Essen zu kleinen Preisen. Nach zwei Stunden war dann auch schon ein gewisser Pegel erreicht und wir waren bereit für's Jazz Corner. Doch kurz vor der Abfahrt baten uns noch 3 Chinesen in ihr Séparée ein um ein paar Bier mit ihnen zu trinken... bekanntlicherweise muss man mich da nicht zweimal bitten ;-)

So kamen wir dann auch mit unseren rudimentären Chinesischkenntnissen ins Gespräch, natürlich wurden wir wieder für unsere tollen deutschen Autos und Autobahnen gelobt. Ich versuchte mit meinen Händen das Lenken eines Autos zu simulieren, was scheinbar eher wie Motorradfahren aussah, weil einer der Chinesen einen Yamaha Schlüssel aus der Tasche zog... er bat mich mit ihm hinauszugehen, ich ahnte schon was mich erwartet... eine dicke Sportmaschine... *sabber* eine Yamaha 900 ;-)

(Liebe Eltern und sonstige Angehörige, ab hier bitte nicht mehr weiterlesen :-) Er startete die Maschine und meinte ich solle mich draufsetzen... ich dachte zuerst "Oh Gott, es ist schon ne Weile her, dass ich Motorradgefahren bin..." doch dann entschied ich mich ganz schnell dazu selber ein paar Runden zu drehen. Als die ersten Schwierigkeiten mit der Schaltung verflogen waren fuhr ich auch auf die Straße... es war schon Mitternacht, ich hatte keinen Helm (und würde so einen Blödsinn nie wieder machen), doch ich bildete mir echt ein ich sei noch fahrtauglich... es sollte aber noch krasser kommen... nach 5 Minuten fuhr ich dann wieder zurück ins Restaurant wo mich der Chinese schon erwartet hatte. Er meinte nun solle ich als Sozius hinten mitfahren. Er sprang auf, ich hinten drauf, klammerte mich am Tank fest... wir beide ohne Helm, und los ging es... was danach kam kommt einem Nahtoderfahrung wahrscheinlich sehr nahe... wir fuhren mit 150 km/h (Topspeed möchte ich hier lieber nicht nennen... so krank) durch die Stadt in der immer noch alles voll mit Taxen war... es war wie beim Slalomkurs als er begann die Taxen in diesem Affentempo zu überholen... ich weiss immer noch nicht wie der Typ noch etwas bei der Geschwindigkeit sehen konnte... ich musste meine Augen auf jeden Fall extremst zukneifen...

Wie ihr aber seht habe ich diese dumme Idee zum Glück heil überlebt... nein, ich war sogar vollgepumpt mit Adrenalin und der Alkohol war wie verflogen... sehr strange. Bei der Rückkehr hatten wir dann auch Nummern ausgetauscht und heute hatte er mich bereits angerufen um mir sein Moped anzubieten... vielleicht nehm ich das Angebot nächste Woche mal wahr, nüchtern versteht sich. Die 3 Chinesen zahlten dann auch das Essen von uns, für alle 15 Personen... man, was für ein geiles Land... abgesehen davon dass das eine total unvernünftige, verantwortungslose und dumme Aktion war, fand ich es ziemlich geil... China ist scheinbar das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ;-)

So liebe Erzeuger, euer Sohn gelobt Besserung ab morgen ;-)

Der Abend endete dann natürlich bis tief in die Nacht im Jazz Corner. Ihr seht, mir geht es hier weiterhin prächtig wenn auch etwas Wehmut aufkommt wenn ich daran denke, dass alles bald ein Ende hat.

Liebe Grüße an euch alle,

Euer Chris


PS: Um allen Moralaposteln vorzukommen: nein ich bin nicht stolz auf diese Aktion ;-)


Interne Links

Insgesamt gibt es in diesem Weblog bislang 141 Einträge und 391 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

Buchempfehlungen

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x9293628)

    MT::Template::Context=HASH(0x9293628)

    MT::Template::Context=HASH(0x9293628)

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Liebe Freunde... gestern ist mal wieder Unglaubliches geschehen. Nachdem wir morgens unseren Chinesischtest geschrieben hatten ging es erst einmal zurück ins Studentenwohnheim um mich ein wenig auszuruhen... die letzten Wochen haben ganz schön an der Substanz gezehrt... Nachdem ich dann...

Stichwörter

motorrad, motorradfahren, qingdao, china,
Verfügbare Feeds

Atom | RSD | RSS 0.91 | RSS 1.0 | RSS 2.0

Subscribe with Bloglines