« Guangzhou (Kanton) - beinahe ein beschaulicher Luftkurort | Main | Wiedersehen in Hongkong »

Internet-Loch inmitten von Millionenstaedten

Nach 8 Wochen Reisen sind wir tatsaechlich in einem Internet-Loch angekommen, der chinesischen Regierung sei Dank. Weder in Guangzhou noch in Shenzhen haben wir es geschafft, ein Internet-Cafe zu finden. Es soll zwar welche geben laut Auskunft der Rezeption hier im Shangri-La, aber ohne Chinesisch-Kenntnisse sind diese nicht quasi unmoeglich zu erreichen. Die einzige Moeglichkeit sind Hotels, die einen suendhaften Preis (8 Euro/Stunde!!!) verlangen.

Die Erlebnisse der letzten Tage werden natuerlich nachgereicht, sobald wir die Gelegenheit dazu haben.

Heute abend kommen wir dann in Hongkong an. Die Vorfreude ist bei uns beiden schon riesengross, bei Chris angesichts des Wiedersehens von einigen Bekannten aus der Zeit seines Praktikums noch ein ganzes Stueck groesser.

Viele Gruesse aus Shenzhen, vor den Toren Hongkongs
Harry & Chris



Anzeigen

Digitalvoodoo Netzwerk

Insgesamt gibt es in diesem Blog bislang 172 Einträge und 388 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

Buchempfehlungen

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x9938bec)

    MT::Template::Context=HASH(0x9938bec)

    MT::Template::Context=HASH(0x9938bec)

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Nach 8 Wochen Reisen sind wir tatsaechlich in einem Internet-Loch angekommen, der chinesischen Regierung sei Dank. Weder in Guangzhou noch in Shenzhen haben wir es geschafft, ein Internet-Cafe zu finden. Es soll zwar welche geben laut Auskunft der Rezeption hier...

Stichwörter