« Ankunft in Bangkok nach 12 Stunden Busfahrt | Main | Die Tempel von Angkor - Angkor Wat »

Derbste Abzocke bei Busfahrt von Bangkok nach Siem Reap Kambodscha (Angkor Wat)

Ich koennte so kotzen... wenn ich nicht so stinksauer und hundemuede waere... leider sind wir echt so kaputt, dass wir euch im Moment nicht viel von unserer Reise von Bangkok (Khao San Road) nach Kambodscha, Siem Reap (Angkor Wat), erzaehlen koennen.

Im Loneley Planet stand schon einiges ueber den beruehmt beruechtigten "Great Bus Scam", der in der Khao San Road und Kambodscha betrieben wird. Man kauft sich ein "guenstiges" Bus-Ticket (550 Baht... Wucher) und soll mit dem Bus von Bangkok direkt nach Siem Reap gekarrt werden. Abfahrt 7 Uhr morgens, Ankunft 7 Uhr abends... somit eine Reisedauer von 12 Stunden fuer ca. 450 km... soweit so gut, man weiss ja, wie scheisse die Strassen in Kambodscha sind und wundert sich deshalb auch nicht ueber solche Zeitangaben, aber das was wir erlebt haben ist der reinste Horror gewesen und stellt die Nachtfahrt auf dem Vieh-Ferry total in den Schatten... man kann wirklich sagen, dass es sich dabei schon um kriminelle Machenschaften handelt!!!!!

Nun der Clou: die Reise dauerte sage und schreibe 22 Stunden!!!!! Davon alleine 18 Stunden auf Kambodschas Buckelpisten, die nur laecherliche 165 km ausmachen!!!! Kann man sich sowas auch nur im Geringsten vorstellen? 20 Leute in einem Minibus, der auf Slicks fahert obwohl er nur fuer maximal 18 duenne Asiaten konzipiert ist... keine Stossdaempfer und 50 cm tiefe Schlammloecher in denen diese Scheiss-Drecks-Scamer-Karre festfaehrt, so dass wir aussteigen muessen um den Scamern die Karre aus dem Dreck zu schieben!!!!!!!

Ahhhhhhhhhhh ich hasse diese Leute. Erst die 12 stuendige Fahrt von Phuket nach Bangkok, dann eine anstrengende Nacht in Patpong und gleich im Anschluss die fießeste Fahrt meines GESAMTEN Lebens...

Nehmt euch bitte mal die Zeit und lest euch durch wie dieser Scam wirklich im Detail ablaeuft... HIER ist alles sehr "schoen" beschrieben... allein vom Lesen wird mir da schon wieder schlecht...

Also Leute, ganz wichtig: Wenn ihr von Bangkok nach Angkor Wat wollt, dann kauft auf GAR KEINEN FALL ein Busticket in Bangkok!!!!

Fahrt auf eigene Faust an die Grenze, ueberschreitet diese zu Fuss und lasst euch dann von einem gelaendetauglichen Fahrzeug bis nach Siem Reap fahren. Das kostet weniger, ist viel schneller (max. 10h) und ihr seid nicht total kaputt nach der Fahrt.

Hier nochmal die wichtigsten Punkte die man beachten sollte, falls man dennoch in eine solche Scamerfaller tritt:

1.) Ask yourself again, "Why am I doing this and not exploring the option of taking a government bus to the border and a taxi onward to Siem Reap?"
2.) Shop around for the cheapest price because the service is the same regardless of what you pay.
3.) Neak Krorhorm is the main operator, try to be with them (and you probably will be whether you inquire about it or not), but that doesn't allow you to assume smooth sailing.
4.) Be prepared to spend as much as eighteen hours getting to Siem Reap.
5.) Do not delude yourself into believing they are doing you a favor by getting your Cambodia visa for you when they dump you at the restaurant near the border (unless they do it for 1000 baht). Do it yourself! You bought this bus ticket to save money, right?
6.) There is no law that says you have to change money and certainly not at anything less than 3900 riels to the dollar.
7.) There is no law requiring SARS clearance, vaccination certificates, or any other health checks.
8.) Be prepared for a dusty ride in Cambodia.
9.) Don't worry about bandits on the highway, there haven't been any in years.
10.) Nor should you worry about land mines along the road, there aren't any. If the bus makes a toilet stop you're perfectly safe to step behind any bush to answer nature's call. Oh, and what about all those signs posted every ten feet or so along the road? Sorry, they aren't land mine warning signs. There is a communications cable buried alongside the highway and the signs are informing the locals not to dig there or they might snap the cable. You'd have to walk quite a distance from this road to find a land mine.
11.) Don't feel pressured to stay at the guesthouse you're delivered to in Siem Reap.
12.) If you encounter any resistance leaving the guesthouse you are delivered to go directly to the police. If you decide it's too much effort to fight your way out of the guesthouse, then make a visit to the tourist police your first order of business the next morning.
13.) Maintain a sense of humor. Have a laugh! Don't pay them anything to do the visa and be firm about maintaining your accommodation options!

Natuerlich haben uns die scheiss Busfahrer dann auch zu ihrem Hostel gefahren, wo sie ihre Komission bekommen (7 USD/Person), wenn sie uns dort abliefern... natuerlich war es inzwischen 5 Uhr morgens und alle waren so kaputt nach diesem ekelhaften Viehtransport der uebelsten Art. Da wir schon ueber diese Art von Scam gelesen hatten (aber nie gedacht haetten selber Opfer davon zu werden) haben wir uns geweigert in dem Hostel zu bleiben....

Leider waren wir so muede, dass wir dann fuer 3 USD die Nacht eingewilligt hatten... diese Penner! Wenisgtsens haben sie kaum etwas an uns verdient.

Nach dem 3-stuendigen Schlaf sind Harry und ich dann total geraedert abgehauen um uns eine neue Bude zu suchen, die zwar mehr kostet, aber keine Drecksscamer finanziert.

Und die Moral der Geschicht: Billige Busfahrten nach Siem Reap gibt es nicht!


So, nun brauchen wir ne Menge Mitleid, vielleicht auch ne Portion Schadenfreude (die ihr aber erst n ein paar Tagen niederschreibt) und 2 Pfund Streicheleinheiten in Form von Kommentaren... *heul* *snief* *autsch-mein-hintern-tut-so-weh*

Hochachtungsvoll

Die Scambusters

PS: Zu allem Uebel kommt noch dazu, dass hier gerade schlimmste Regenzeit ist, es regnet den ganzen Tag und die Strassen sind alle ueberflutet hier in Siem Reap, so dass wir heute noch nicht zu den Tempeln fahren koennen... *hass*

Nachtrag, Juni 2009:

1) Es geht in dem Artikel nicht darum, sich über die schlechten Straßenverhältnisse oder pauschal über Land und Leute zu beschweren. Es geht vielmehr darum, die damaligen Verhältnisse zu schildern, wie die Reiseveranstalter rund um die Kao San Road anno 2004 systematisch die zahlende Kundschaft gequält haben, um ein Maximum an Profit pro Kunde zu erlösen. Unnötige Umwege und Verzögerungen, Abzocke beim Geldwechsel, überhöhte Visa-Gebühren, miserable Busse, Drohkulissen, um nur ein paar zu nennen. Wenn wir es geschafft haben, auch nur 1 weiteren Urlauber diesselben Qualen zu ersparen, hat sich der Artikel bereits gelohnt.
2) Wer etwas anderes auf dem Artikel rausliest, möge bei der Überschrift noch einmal anfangen und das so lange wiederholen, bis es klar geworden ist.
3) Wir haben die Rückfahrt damals (dank besserer Informationsgrundlage) in knapp über 10 Stunden geschafft. Heutzutage geht es wahrscheinlich sogar schneller, da mittlerweile die Straßen von Bangkok bis Seam Reap durchgehend geteert sind (Stand: Mai 2009)
4) Stand Mai 2009: "many of the scams put upon unwary tourists are a thing of the past" (talesofasia.com)
5) Es gibt natürlich auch Flüge, die heutzutage um ein Vielfaches günstiger sind, als zu damaligen Zeiten.



Kommentare

Och meine 2 Jungs... ganz dickes troestbussi von mir, aber macht euch nichts draus, hier auf samui ist auch kein tolles Wetter, hier kuendigt sich auch grad die Regenzeit an. Sass gestern 5h beim joachim biergarten in Chaweng fest, weil es so geregnet hat. hab uebrigens vereiterte mandeln und muss antibiotika nehmen.. naja man sollte nicht total nass geschwitzt von Chaweng nachts mitm Roller heim fahren... naja, man lernt draus oder auch net... Arbeiten ist natuerlich oberlaessig und macht echt spass...So dann erholt euch mal wieder von dem Trip und wenn ihr garkein Bock mehr habt auf backpacking wisst ihr ja wo immer ne tuer fuer euch 2 offen steht...
Liebe Gruesse Eure Steffi
PS: harry, auf die Party freu ich mich schon und du wirst sehen du hast den besten pyjama der welt ;-)

hihi ich lach mich tot ;) Ihr beide seid köstlich...ich kann mir die Fahrt so richtig vorstellen...die ersten Chaipirinhas in München gehen auf mich!!!

Hallo Ihr zwei,

da waren unsere 16 Stunden nach Siem Reap ja ein Kinderspiel dagegen. Aber wir haben euch ja gewarnt. Aber naja einen echten Bayern macht doch so ein bisserl busfahren nichts aus.

Gruesse

Stefan und Konrad

PS: Sind gerade auf Ko Samui extrem bei chillen

Eure Warnung hatten wir noch im Kopf, aber beim Preis von 550 Bahts dachten wir nicht an Abzocke. Der "normale" Preis scheint nun die neueste Abzock-Variante zu sein.
Naja, shit happens und fuer die Rueckfahrt nehmen wir dann ein Taxi zur Grenze.

Viele Gruesse und ein Prosit der Gemuetlichkeit nach Samui!

Hallo Ihr !
interessanter Bericht von Euch:-)! Ich bin am 26.Oktober auch in Siem Reap.Eine Frage hätt ich an Euch: Wieviel hat das taxi von Siem Reap nach Poipet gekostet? und wielange hat die gesamte Fahrt nach BKK gedauert....?
Habt ihr noch den Namen/ Adresse von Euren guide in Siem Reap ...?
lg.aus Wien
alexander

Hallo Alexander,

schoen dass du dich auch entschieden hast diesen schoenen Ort zu besuchen. Also das Taxi von Siem reap nach Poipet kostet 5 USD pro Platz wobei man bedenken muss, dass mit 4 Plaetzen hinten und 2 Plaetzen vorne (ohne Fahrer) gerechnet wird. Damit die Fahrt einigermassen ertraeglich wird sollte man sich hinten die Bank fuer zusammen 20 USD nehmen, also ideal fuer 2 grosse Personen. Die gesamte Fahrt hat dann von Siem Reap aus ca. 8h gedauert, nicht einberechnet ist der Stau in Bangkok :-)

Hier die Details von unserem Guide:

Mr. Chhom Samithy
Tel.: 012 985454 und (855) 12 958 454
E-Mail: chhomsamithy@yahoo.com

Wenn du ihn siehst, dann sag ihm bitte dass du die Empfehlung von Chris und Harry, den beiden Studenten aus Deutschland hast :-)

Schoene Gruesse

Chris

Hallo,
mein Freund und ich fliegen im Februar nach BKK und wollten eigentich nach Siem Reap fliegen. Da kein Flug mehr verfügbar ist müssen wir nun doch über Land fahren.
Du beschreibst alle mögliche Fallen, in die man treten kann, hast Du vielleicht auch eine Möglihkeit gehört, wie man ohne Nepp dorthin gelangen kann.
Wie kann ich denn auf eigene Faust an die Grenze kommen? Taxi - ist ja wohl zu teuer, oder?
Gibt es öffentliche Busse? Und wo fahren die ab?

Vielen Dank - Anita

Hi Anita,

also ich denke, dass du direkt in BKK sicher noch einen Flug nach Siem Reap bekommen solltest, was aber im Prinzip gar nicht notwendig ist, wenn du folgende Anweisungen befolgst: http://www.talesofasia.com/cambodia-overland-bkksr-self.htm

Ich hoffe du bist des Englischen mächtig, denn ich bin jett zu faul zum Übersetzen.

Schöne Grüße

Chris

PS: Nehmt auf jeden Fall unseren Guide ;-) der war super nett!

hallo,gestern bin ich auch von bangkok nach siem reap gefahren,habe deine warnung zu spaet gelesen,bin in die selbe falle getappt.gibt aber noch eine steigerung.habe in einer travelagentur in bkk.(hinter kaoh san road,silberstrasse)gebucht und schon fuer das visa bezahlt,weil ich dem versprechen von dem typ geglaubt habe,mich schneller durch den grenzverkehr zu bringen und damit einen bus eher zu bekommen ,um dann so gegen 19.oo uhr anzu kommen.(incl. allem 1650 baht)
tja ,denkste,bin genau wie alle anderen im bus aus bgkk behandelt worden und wir sind 22.00 angekommen.genau wie du wurden wir alle zu einem gaesthouse gekarrt. die meisten traveller sind wohl auch dort geblieben,weil der busfahrer sich,engegen der abmachung,geweigert hatte,die leute zu den gaesthousenr zu fahren.das ganze endete in wuesten beschimpfungen von einer gruppe von typen,die vor dem geasthouse gewartet hatten und es hat eine weile gedauert,bis sich ein tuktuk fahrer bereit erklaerte ,mich so gegen 23.oo zu meiner unterkunft zu bringen.uebrigens haben die guesthauser auch nachtpfoertner,also nicht einschuechtern lassen,die behauptung,alle haetten schon geschlossen,stimmt nicht,fuer alle,die es besser machen wollen.
uebrugens hat es heute geschuettet,wie aus eimern,hoffe,das wetter wird besser.
schoene reise euch allen,gruss susa

dies beweist deutsche sind genau so bescheuert wie australier . wenn mann sich in die grosse welt rauswagt sollte man doch ein bissl informiert sein , so wie in www.talesofasia.com , das steht das genau drin halt in englisch , leider , aber welcher 18 jährige kann das schon .

Zwei Weicheier in Asien

Man, ihr seit aber Jammerlappen. Aber solche Erfahrungen machen ja etwas klüger, gell?
Und nicht vergessen: Cambodia is a 3rd-world-country

@unexspectable: Hättest du diese (Tor)Tour persönlich mitgemacht, würdest du dich höchstwahrscheinlich nicht so klugscheisserisch äußern.

Wer so arrogant über ein Land schreibt, in dem er zu Gast ist, wer die Menschen dort (seine Gastgeber) hasst - dem wünsche ich, dass ihm irgendwann irgendwo die Kehle durchgeschnitten wird.

@Christian: Auch dir kann ich nur das Gleiche schreiben: Hättest du diese (Tor)Tour persönlich mitgemacht, würdest du dich höchstwahrscheinlich nicht so klugscheisserisch äußern. Wären wir in Deutschland so verarscht worden, hätten wir uns genauso dazu geäußert.

Du disqualifizierst dich doch mit deinem mehr als polemischen Kommentar.

Einem anderen Menschen eine durchgeschnittene Kehle wünsche... tssss... kranker Typ.

REGT EUCH NICHT SO UEBER BANALITAETEN AUF IHR EIAKOEPFE. WENNS EUCH ZU STARK IS IN ASIEN, DANN FAHRT DOCH INN SCHWARZWALD. WEICHEIER. MANNO

Von 'nem Schluchtensch*** muss ich mir gar nichts sagen lassen. Da du diese Horrorfahrt nicht mitgemacht hast, kannst du sie auch nicht beurteilen. Vielleicht bist du das Eselkarrenfahren ja aus deinem Dorf noch gewohnt...

tja, wir haben für unsere stempel im pass eben noch gekämpft. mit blut, schweiß und vielen anderen körperflüssigkeiten. net so wie die heutigen sesselpupser, die in den neuen flughafen in siam reap einfliegen

Wenn die Typen, die meinen, sie müssten sich hier wichtig machen, den Reisebericht genau gelesen, bzw. über den Inhalt nachgedacht, bzw. selbigen sogar verstanden hätten, dann wäre evtl. dem ein oder andern sogar aufgefallen, dass sich der Zorn der beiden Protagonisten darauf bezog, dass ein paar - wenige(!!) - Einheimische versucht haben, sie zu bescheissen.

Euch möchte ich erleben, wenn Ihr mitbekommt, dass ein Deutscher hier in Deutschland versuchen würde, einen vietnamesischen Touristen auf die gleiche Art zu rupfen. Dann sind natürlich die Deutschen die Arsc...., und nicht die armen asiatischen Touris, die nicht fähig waren, sich vorher zu informieren...

Also ich versteh das Problem nicht. Wenn ich Urlaub machen will, bleibe ich in Europa und wenn ich was erleben will, fahre ich weiter weg. Gott, wie immer man in nennt, möge uns davor bewahren, dass alles so reguliert ist und funktioniert, wie in Mitteleuropa.

Wenn du mit "etwas erleben" - "etwas gequält werden" meinst, dann kann ich dir die oben beschriebene Tour nur wärmstens ans Herz legen.

Wie können sich einige Kommentatoren eigentlich anmaßen darüber zu urteilen, wie anstrengend diese Abzocker Tour für uns letztendlich war, ohne die gleiche Tor-Tour jemals mitgemacht zu haben.

Ich habe überhaupt nichts gegen das kambodschanische Volk - ganz im Gegenteil, die Menschen brauchen jede nur erdenkbare Hilfe. Ich habe aber berechtigterweise keinen Bock darauf für lächerliche 165 km satte 22h auf Irrwegen wie ein Stück Vieh transportiert zu werden, nur damit ein paar Scamer sich ein paar Dollar aus den Taschen der Touris holen können.

Macht die Tor-Tour mit... und traut euch erst dann einen großkotzigen Kommentar zu hinterlassen.

Schade daß einige Leute einfach nicht sachlich bleiben können. Die Jungs haben aus welchem Grund auch immer eine schlechte Erfahrung gemacht und warnen uns potenzielle "Nachahmer" davor den gleichen Fehler zu begehen. Das ist doch der Sinn von Foren oder nicht? Ich finde es gut, auch wenn der Schreibstil offenbar noch sehr von Emotionen beeinflußt wurde ;-)

Wie ist denn die Situation jetzt? Ich würde gerne mit meiner thailändischen Freundin Mitte April von Bangkok aus einen Trip dorthin machen. Flüge mit BKK-Air nach Siem Reap sind sehr teuer, Busfahrt hat sich für mich erledigt ;-) Macht es Sinn von BKK nach Pnhom Penh zu fliegen und dann mit Taxi? Kann man das überhaupt individuell machen oder sollte man ein "Ausflugspaket" buchen?

Bin dankbar für jeden ernstgemeinten Hinweis.

@chris:

Ich habe die Tour mitgemacht, und es war anstrengend. Aber das gehört dazu.
Die Tour auf eigene Faust durchziehen geht auch- ist aber anstrengender und kann auch gefährlicher sein.
Jeder wählt seinen eigenen Weg...

Hey, Polohemd!

Schon mal was von Abenteuer gehört, von Exotik, von fremden Kulturen und Lebensstandards??!

Leute wie ihr seit die Pest!

Polohemden-Bleibt einfach in Mallorca!
Was ihr erlebt habt ist nun mal Kambodscha. Euer Bericht warnt nur vor Menschen wie Euch,.Menschen die nicht verstehen können wie ein Land gepeinigt von Bürgerkrieg und Kolonialzeit nun mal keine ausgebaute Autobahn durch den Dschungel bauen kann. Was ihr erlebt habt ist gewöhnlicher Alltag ausserhalb von Disneyland.
Aber...ja ihr habt Recht, schreckt und warnt alle anderen Hohlbiren ab,so muss man das verwöhnte Geheule nicht weiter ertragen.

Vielen Dank für den Beitrag an die Autoren und *thumps up* @joerg. Unklar, wie man sich über sowas derart aufregen kann...

Um sowas zu kommentieren braeuchten wir eigentlich 2 Stunden aber wir versuchen es in 2 Minuten:
1. Jeder Backpacker der Thailand & Co. bereist und sich vorab nur einen kleinen Funken schlau macht, weiss ueber diese Fahrten bescheid!
2. Du hast 11 Euro bezahlt...denk mal drueber nach...
3. wir fliegen fuer keine 100 Euro nach Siem Reap...in sage und schreibe nicht mal 2 Stunden, bekommen was zu essen und koennen da wohnen, wo es uns gefaellt...toll oder??
4. Man kann low budget urlaub machen, sich zwischendurch trotzdem etwas luxus goennen. und einfach entspannt bleiben, oder man macht tou jours low budget urlaub, dann muss man auch einen entsprechenden transport in kauf nehmen...
5. wir als deine landsleute koennen jetzt nur noch hoffen, dass ihr es hinbekommen habt, euch wenigstens anstaendig eurem gastgeberland gegenueber zu benehmen...alles andere ist einfach nur peinlich!

Wer einen Artikel nicht bis zum Schluss lesen kann, sollte sich das Kommentieren besser sparen...

Anzeigen

Digitalvoodoo Netzwerk

Insgesamt gibt es in diesem Blog bislang 172 Einträge und 388 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

Buchempfehlungen

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x9290934)

    MT::Template::Context=HASH(0x9290934)

    MT::Template::Context=HASH(0x9290934)

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Derbste Abzocke bei Busfahrt von Bangkok nach Siem Reap Kambodscha (Angkor Wat): Hier können Sie nachlesen wie Touristen bei der Reise von Thailand nach Kambodscha abgezockt werden.

Stichwörter

Derbste Abzocke bei Busfahrt von Bangkok nach Siem Reap Kambodscha (Angkor Wat), Bangkok Angkor Bus, Angkor Wat Busfahrt, Bus Ticket Bangkok Bus Scam, Bangkok Bus Scam Ankor Wat,