« Die Tempel von Luang Prabang und www.airasia.com | Main | Mopeds und Verkehrschaos in Hanoi - Vietnam »

Hoch gepokert - hoch gewonnen... Hanoi ahoi!

Wir habens tatsaechlich geschafft, in Hanoi anzukommen - zeitlich ganz nach Plan, wenn auch nur haarscharf. Aber das ganze mal von Vorne...

Wie Chris im letzten Beitrag schon geschrieben hat, hatten wir den Nachtbus um 19:30 gebucht, der angeblich so gegen 5:00 frueh in Vientiane ankommen sollte. Ein ganz schlauer Travel Agent wollte uns noch einen Bus um 17:30 andrehen, der aber nach einem kurzen Abstecher zum Busbahnhof gar nicht existierte. Dumm gelaufen, so hat er sich selber ums Geschaeft gebracht.

Es kam so, wie es kommen musste. Der gerammelt volle Bus hielt staendig an, Fahrer und Personal vergewisserten sich jede (gefuehlte) Viertelstunde, ob die Reifen noch ganz waren und bergauf kamen wir dank Reissaecken, diverser Fracht und Motorrad auf dem Dach kaum voran. Dann zickte auch noch das Getriebe rum und die letzten Stunden wurde wohl nie der erste Gang eingelegt. Macht ja nix, wir haben ja Zeit.

Nein, verdammt, wir hatten keine Zeit, ausnahmsweise mal nicht. Allen bisherigen Erfahrungen mit diversen semi-kaputten Bussen, Verspaetungen und Scammerei zum Trotz hatten (nachdem ich mich irgendwann dann total muerbe dem Risiko gebeugt hatte) wir sogar schon in Luang Prabang einen Weiterflug fuer 8:00 Uhr morgens gebucht. Zum Schweiss im Bus dank mangelhafter Klimaanlage kam nun auch das beruehmt-beruechtigte Arschwasser (lies: Angstschweiss) hinzu.

Gegen 4 Uhr nachts bin ich dann noch aufs Dach des Busses gekrachselt, um von dort unser Gepaeck in greifbare Naehe zu verfrachten, damit wir direkt am Flughafen aus dem Bus springen konnten und nicht erst zum Busbahnhof gekarrt wurden. Dementsprechend verdreckt sah dann meine Hose heute frueh auch aus. :) Aber was tut man nicht alles, wenn man weiss, dass man bereits 2,5 Stunden Verspaetung hat.

Die letzten Stunden gings dann wieder einigermassen zuegig voran und wir haben es doch tatsaechlich geschafft, um kurz vor halb 8 den Flughafen zu erreichen. Dass wir dafuer die letzten 1000m wie die Saeue rennen mussten (und dementsprechend schwitzten) sei da nur am Rande bemerkt. Gott sei Dank lief dann vor Ort alles problemlos und selbst mein Taschenmesser, dass ich im Handgepaeck vergessen hatte, konnte ich in Hanoi am Lost&Found-Schalter abholen - so einen Service gibts in Deutschland nicht.

Geflogen sind wir mit einer alten franzoesischen Propellermaschine, der zumindest am linken Fluegel ein paar Nieten fehlten. Veranstalter war uebrigens Lao Aviation, die noch immer keine Schadensstatistik veroeffentlichen... ein Schelm, wer Arges denkt. Das war uns dann letztendlich ziemlich egal und gesund und munter angekommen sind wir auch, wie man ja hier lesen kann.

Und was es fuer eine Ankunft war. Vom Flughafen ab in den Minibus und in 45 Minuten nach Hanoi City. Auf dem Weg wurden die Mopeds immer mehr, bis dann irgendwann nur noch Zweiraeder um einen herum wuselten. Faszinierenderweise gibt es so gut wie keine Ampeln und das Ueberqueren der Fahrbahn durch den fliessenden Verkehr hindurch ist immer wieder eine kleine Mutprobe.
Groesser haette der Kontrast zum eher verschlafenen und schon richtig provokant relaxten Laos nicht sein koennen. Dort alle paar Minuten mal ein motorisiertes Vehikel, hier das (fuer den Durchschnittseuropaeer) totale Chaos. Morgen werden wir dem ganzen wohl schon fuer 3 Tage entfliehen, um einen Abstecher nach Halong Bay zu machen. Ob es von dort Updates gibt, kann wohl nicht mal Konfizius voraussagen, denn wir werden 2 Naechte lang auf einem Boot pennen. Wir werden dort viel schwimmen, Grotten anschauen und Chris hat irgendwas von Schlammcatchen in irgendwelchen Hoehlen erzaehlt...
[EDIT: Dass mit dem Catchen bezog sich auf China, nicht auf Halong Bay]

Und dann wollte ich uns noch schnell in eigener Sache dafuer loben, dass wir es trotz zahlreicher Angebote weiterhin schaffen, drogenfrei durch Asien zu reisen. Opium, Marijuhana, Pilze ... all dies wird einem gerne mal auf der Strasse angeboten. Also liebe Kinder, machts wie die beiden reisenden Studenten und schaut vielleicht mal zu tief ins Glas, aber Pfoten weg von allem Anderen. Danke fuer die Aufmerksamkeit!

Viele Gruesse aus Hanoi, insbesondere an Phuong My und Familie!
Harry & Chris



Kommentare

Bin gerade auf eure Seite gestoßen! Verdammt geniale Sache, was ihr da macht! Bin selber mal auf eine dieser Busreisen von Bangkok nach Siem Reap reingefallen, hat aber zum Glück "nur" 14 Stunden gedauert.
Jetzt interessiert mich natürlich brennend, wie ihr von Hanoi durch China nach Hongkong kommt, wie ihr euch da verständigt und alles! Ich werde eure Seite genau verfolgen.
Eine Frage noch: Wieviel Geld habt ihr eigentlich für die ganze Reise veranschlagt?

Beste Grüße aus Bonn,
Euer Jürgen

Hi Harry & Chris,
eure Postkarte ist angekommen!
Herzlichen Dank und viele Grüße von der gesamten Mannschaft :)
Mümtaz

wo bleibt meine scheiß Postkarte, bub!!
ansonsten hier alles ok, Seminararbeit stresst.
Ukraine rules
Viel Spaß noch

Mensch Harry, was machst du in der Ukraine du alter Vodkafan? Als ob es in Deutschland ned genuegend Fusel geben wuerde?

Warst du denn ueberhaupt schon in Spanien?

Die Postkarte muesste scho laengst da sein, meine Eltern haben ihre auch schon... bekommst ne Zweitkarte aus China oder Hongkong, was dir lieber ist :-)

@Juergen: Urspruenglich hatten wir ca. 1500 EUR ohne Flug einkalkuliert, doch das hat sich schon laengst erledigt... ich tippe mal auf 2500 EUR, aber das liegt auch daran, dass wir hier einiges gemacht haben und nicht immer in den billigsten Absteigen gewohnt hat. Tauchen und Trinken kostet auch hier Geld :-)

Hallo! Finde es echt super was ihr da macht! ich habe selbst auch schon viele länder(Indien, Thailand,Oman...) bereist! würde gerne nach meiner Matura (Abi) wieder so eine reise angehen! einfach weg von österreich und die welt sehen! bitte meldet euch bei mir ist es wichtig! 00436507615126 melanie

Anzeigen

Digitalvoodoo Netzwerk

Insgesamt gibt es in diesem Blog bislang 172 Einträge und 388 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

Buchempfehlungen

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x9290934)

    MT::Template::Context=HASH(0x9290934)

    MT::Template::Context=HASH(0x9290934)

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Wir habens tatsaechlich geschafft, in Hanoi anzukommen - zeitlich ganz nach Plan, wenn auch nur haarscharf. Aber das ganze mal von Vorne... Wie Chris im letzten Beitrag schon geschrieben hat, hatten wir den Nachtbus um 19:30 gebucht, der angeblich so...

Stichwörter