« Hoch gepokert - hoch gewonnen... Hanoi ahoi! | Main | Halong Bay - Arschbomben, Tipps wie man sich Freunde fuers Leben schafft und noch viel mehr »

Mopeds und Verkehrschaos in Hanoi - Vietnam

Heute war eigentlich der erste Tag, den wir in Hanoi verbringen durfte, so hatten wir uns nicht viel davon erwartet ausser ein wenig Sightseeing und gutes Essen... doch ich muss sagen, das wir, besonders ich, sehr beeindruckt sind von dieser Stadt und ihren Bewohnern.

Es ist wirklich krass zu sehen, wie stark sich doch die einzelnen suedostasiatischen Laender voneinander unterscheiden... auf der einen Seite die Bewohner von Lao(s), die scheinbar die Ruhe selbst sind und bei denen jegliche Anstrengung als ueberfluessig bewertet wird, und auf der anderen Seite die Vietnamesen, die scheinbar im totalen Chaos und in Hektik leben und das auch geniessen.

Gestern kam es eben dann, dass wir im Legends Cafe im ersten Stock auf dem Balkon sassen mit perfektem Blick auf einer der grossen Kreuzungen im Old Quarter von Hanoi. Man muss sich das so vorstellen: eine riesige Kreuzung in die 5 Strassen muenden, keine einzige Ampel, 5 Zebrastreifen die nur der Verzierung dienen und ungefaehr 150 Mopeds, die gleichzeitig auf dieser Kreuzung fahren/stehen/ausweichen und untentwegt hupen. Fuer den gemeinen Europaeer erscheint das sicher als absolutes Chaos (wenn man nicht gerade Sueditaliener ist) in dem man unmoeglich die Strasse sicher ueberqueren kann.... doch die Technik macht es aus. Man muss einfach langsam und zielstrebig die Strasse ueberqueren, so dass die Flut von Mopeds um einen herum ausweichen kann... das Gefuehl kommt am naehesten an das heran, wenn man an einer Klippe steht und einen Schritt Richtung Abgrund macht :-) aber es funktioniert... und das zaehlt wohl.

Gestern war zusaetzlich auch noch Vollmond, so dass wahrscheinlich ganz Hanoi auf die Mopeds gestiegen ist um dieses Ereignis mit Lampen, Lichtern und Leuchtstaeben zu feiern... auf den Strassen versteht sich... ein wahnsinniges Chaos, aber es war ein Genuss oben auf dem Balkon zu stehen und dem Treiben mit einem (spaeter 2) Glas Weissbier zu folgen.


Leider konnten wir uns nicht das Mausolaeum von Ho Chi Minh ansehen, da der gerade zur Restauration in Russland ist. Leider waren ebenso viele andere Sightseeingpunkte geschlossen, so wie jeden Montag. Zum Glueck konnten wir uns aber den Temple of Literature ansehen, der 1070 zu Ehren von Konfuzius erbaut wirde... wirklich sehr beeindruckend... zumindest das was die Amerikaner nicht zerbombt haben.

Last but not least waere da zu erwaehnen, das man hier in Hanoi wunderbar mit Rikschas fahren kann, also modifizierte Fahrraeder mit Sitzkoerben an der Front. Eigentlich sind die Dinger nur fuer 2 Asiaten oder einen Europaeer gedacht, doch als wir mit unseren Backpacks ankamen bestand der Fahrer unbedingt darauf uns beide zu unserem Guesthaus zu fahren... also die Rucksaecke vorne drauf und dann noch wir beide dazu, also mit Bike und Fahrer sicher 250 Kilo, die der arme Kerl mit Muskelkraft bewegen musste... anfaenglich war es uns ein wenig peinlich und wir haben Traenen gelacht, doch nachher konnten wir es echt geniessen, wenn da nicht die Schmerzen im Becken nicht so stark gewesen waeren :-)

So, nun geht es aber auch schon los Richtung Halong Bay, einem weiteren Unseco Weltkulturerbe auf unserer Liste der Must Sees :-0 Harry wird berichten.

Liebe Gruesse aus Vietnam

Euer Chris & Harry (beide schon etwas erschoepft)

PS: Conny, ich werde versuchen noch irgendwo die von Dutch Cappies aufzutreiben, aber der beste Platz waere in Bangkok gewesen... ich gebe aber natuerlich mein Bestes und halte dich auf dem Laufenden :-)



Kommentare

Hallo ihr zwei!

chrissi das wär supi :)
aber nur wenns wirklich keine umstände macht.
du ich hab gestern deine karte gekriegt, daaaaaaaaaaaaaaanke!!!
ist super schön :)
freu mich schon wahnsinnig auf ein wiedersehen ;)

passt auf euch auf!

viele liebe grüße und bussi
connylein

Fuer dich doch immer meine liebe Conny :-)

Habe heute in Hanoi mal ein wenig gesucht, aber bin nicht wirklich fuendig geworden. Wir werden aber auf jeden Fall mehr Auswahl in Shenzhen und Hongkong haben, also keine Sorge... sind die Dinger denn schon in?

LG Chris

oh wie lieb von dir ;)

ja das darfst mir glauben, die dinger sind in!
ich fahr heut auf d´wiesn :)
oh man, mir brummt mein kopf, war gestern a bisserl zu lang unterwegs *g*
aber egal da muss i durch und heut gehts gleich weiter :)

lg und küssi conny

Interessant, interessant.
Ich bin auch ein Asien-Fan, war bisher in Vietnam (Saigon), Taiwan und Thailand für jeweils einige Tage. Fotos habe ich auch, sind aber eben ein wenig älter.

Gruss Igor

Anzeigen

Digitalvoodoo Netzwerk

Insgesamt gibt es in diesem Blog bislang 172 Einträge und 388 Kommentare. Hoffentlich werden es bald mehr :-)

Buchempfehlungen

Random Pictures

    MT::Template::Context=HASH(0x99bc5e0)

    MT::Template::Context=HASH(0x99bc5e0)

    MT::Template::Context=HASH(0x99bc5e0)

Inhalt dieser Seite

Zusammenfassung

Heute war eigentlich der erste Tag, den wir in Hanoi verbringen durfte, so hatten wir uns nicht viel davon erwartet ausser ein wenig Sightseeing und gutes Essen... doch ich muss sagen, das wir, besonders ich, sehr beeindruckt sind von dieser...

Stichwörter